Zuletzt aktualisiert:

Flüchtlinge in Stadt und Region

Social Media

Auch über die verschiedenen Social-Media-Kanäle informieren die Verwaltungen über Möglichkeiten der Flüchtlingshilfe.

Aufrufe zu Spendenaktionen, Terminankündigungen für Info-Abende und mehr: Über Twitter und Facebook können Interessierte mitverfolgen, was gerade wo gebraucht wird.

Und wer selbst etwas anzubieten hat: Insbesondere auf Twitter ist die Nutzung des Hashtags #hannoverhilft sinnvoll, da dieser von zahlreichen Initiativen und Einrichtungen verwendet wird.

Ihr Social-Media-Auftritt fehlt? Dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail an: fluechtlinge@hannover-stadt.de