Zuletzt aktualisiert:

Flüchtlingsunterbringung

Zurückgestellte und aufgegebene Unterkünfte

Zusammen mit der Vorstellung des ersten Flüchtlingsberichts der Landeshauptstadt Hannover am 26. September 2016, hat die Stadtverwaltung auch ihre geänderten Planungen für den Bau weiterer Flüchtlingsunterkünfte präsentiert.

Angesichts der aktuell nur geringen Zahl neu ankommender Flüchtlinge werden nun einige Vorhaben zurückgestellt, einige auch eingestellt. Die entsprechende Drucksache ging am gleichen Tag zur Beratung und Entscheidung an die Ratsgremien.

Zurückgestellte Unterkünfte

Die Planungen für die folgenden Unterkünfte werden eingestellt, die Grundstücke bleiben jedoch vorbereitet. Bei steigenden Flüchtlingszahlen könnten diese Standorte zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden:

  • Bemeroder Anger (Bemerode, Modulanlage)
  • Corinthstraße (Groß-Buchholz, Modulanlage)
  • Deveser Straße (Ricklingen, Modulanlage)
  • Erythropelstraße (Wülfel, Modulanlage)
  • Karl-Imhoff-Weg (Vahrenwald, festes Gebäude)
  • Thurnithistraße (Döhren, festes Gebäude)

Aufgegebene Unterkünfte

Die Planungen für die folgenden Unterkünfte werden eingestellt, die Grundstücke gegenbenenfalls zurückgebaut. Diese Standorte werden aufgegeben:

  • Constantinstraße (List, Umbau eines Bestandsgebäudes)
  • Friedländer Weg (Oberricklingen, Modulanlage)
  • Große Heide (Isernhagen-Süd, Modulanlage)
  • Ludwig-Jahn-Straße (Misburg-Nord, Modulanlage)
  • Lange-Feld-Straße (Kirchrode, Modulanlage)
  • Thaerstraße (Mittelfeld, Modulanlage)

Abbau und Schließung der Notunterkünfte

Die folgenden drei Notunterkünfte wurden bereits geschlossen, werden aber als Reserve vorgehalten:

  • Alter Flughafen (ehem. Möbelmarkt)
  • Badenstedter Straße (ehem. Einkaufsmarkt)
  • Expo Plaza (Deutscher Pavillon)

Die Unterkünfte Pasteurallee (ehem. Oststadtkrankenhaus) und Petit-Couronne-Straße (ehem. Schulzentrum Ahlem) sollen 2017 geschlossen werden.

Reduzierung der Unterkunftsgröße

Die geplante Modulanlage im Kneippweg wird umgesetzt, allerdings um 30% in der Größe reduziert.