Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Studentenwerk Hannover

80 neue Wohnplätze für Studierende

Richtfest am Georgengarten: Das Studentenwerk Hannover schafft mit einem neuen Wohnheimprojekt insgesamt 80 Wohnplätze für Studierende.

Richtfest auf einer Baustelle. © Quelle: Studentenwerk Hannover / Foto: Andreas Paul

Insgesamt 80 Wohnheimplätze möchte das Studentenwerk Hannover ab April 2016 Studierenden zur Verfügung stellen

Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Hochschulen feierte das Studentenwerk Hannover am 1. September im Lodyweg 1 die Vollendung eines Abschnitts seines "Wohnheim-Neubau-Sanierungsprojektes". Insgesamt 80 Wohnplätze, bestehend aus 64 Einzelapartments und vier 4-Zimmer Wohngemeinschaften, wurden geschaffen. Die Fertigstellung des Neubaus ist für April 2016 geplant. Gleichzeitig werden zwei weitere Häuser umfassend modernisiert und teilweise umgebaut. Zusätzlich entstehen insgesamt 55 Wohnplätze, davon neun rollstuhlgerechte Apartments.

Klares Konzept für neue Wohnplätze

Die Zimmer des Wohnheims basieren auf einem klar strukturierten Konzept. In den Einzelapartments wird es je ein eigenes Bad und eine Pantry-Küche geben. Die Wohngemeinschaften verfügen über einen gemeinsamen Küchenbereich und ein gemeinsames Bad. Im Zentrum der vier Gebäude steht der Hofbereich, der von allen Bewohnern genutzt werden kann.

Mangelware: Wohnraum für Studierende

Die neuen Wohnplätze am Georgengarten haben für das Studentenwerk eine herausragende Bedeutung, da es sich seit Jahren für studentischen Wohnraum engagiert. Gerade zu Semesterbeginn ist bezahlbarer Wohnraum für Studierende Mangelware. Bürgermeister Thomas Hermann erläuterte in seinem Grußwort: "Ausreichender studentischer Wohnraum ist gerade für ausländische Studierende besonders wichtig. (...) Sie haben im Durchschnitt über 100 Euro weniger pro Monat zur Verfügung als ihre deutschen Mitstudierenden und mehr als die Hälfte von ihnen ist zwingend auf einen Nebenjob angewiesen. Deshalb ist es so wichtig, gerade auch für ausländische Studierende preisgünstigen Wohnraum zu schaffen. Mit diesem Wohnheim sind wir einen wichtigen Schritt weiter."

Willkommenskultur steigern

Seit diesem Jahr ist die Stadt Hannover Pilotregion eines Projektes der Bertelsmann Stiftung, in dem die Willkommenskultur für internationale Studierende gesteigert und verbessert werden soll. Ein Schwerpunkt des Projektes ist preisgünstiger Wohnraum für internationale Studierende. Mit dem Wohnheimprojekt im Lodyweg setzt das Studentenwerk einen wichtigen Meilenstein im Ausbau der Willkommenskultur.

(Veröffentlicht: 1. September 2015)

Adresse

  • Lodyweg 1
  • 30167 Hannover