Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Mann im Smoking und Model mit metallenem Halsschmuck. © Fahmoda (Quelle)

Dennis Hörtinger gewann mit seinem „Brave New World Order“-Entwurf.

Frankfurt Style Award

Jungdesigner aus Hannover erfolgreich

Gleich fünf Studierende der Fahmoda – Akademie für Mode und Design Hannover haben beim Frankfurt Style Award erste und zweite Preise gewonnen. Der Wettbewerb richtete sich an 400 Modeschulen und deren Schüler und Studenten in 34 Ländern.

Unter dem Leitmotiv "United Diversity" wurden 60 junge Modedesigntalente aus aller Welt mit ihrem Design für das Finale des Frankfurt Style Award 2014 nominiert.  Dieses Mal wurde der Nachwuchswettbewerb unter 34 Ländern ausgeschrieben. So haben sich zahlreiche Modedesignstudenten von 400 Modedesignschulen aus der ganzen Welt beworben. Folglich stellten dieses Jahr neben dem deutschen Modenachwuchs auch junge Designer z.B. aus Italien, Frankreich, Großbritannien, Mexiko und Estland ihre Entwürfe in Frankfurt vor. Die fünf Fahmoda-Studierenden aus Hannover konnten sich gegen die große Konkurrenz durchsetzen und in den drei Kategorien des Wettbewerbs – "Uniform", "Unisex" und "Unicult" die Jury überzeugen:

Die Preisträger

In den drei Kategorien gingen je zwei erste und zweite Plätze nach Hannover, außerdem eines von drei zu vergebenden Praktika:
● Dennis Hörtinger gewann mit seinem „Brave New World Order“-Entwurf den ersten Preis in der Kategorie "Unicult".
● Nora Wenzlawiak erhielt für ihr "Aerodynamics" Outfit, das bereits in der FAZ abgebildet wurde, den ersten Preis in der Kategorie "Uniform".
● Maren Duwald gewann mit ihrem "Mr. Petty Sue"-Entwurf den 2. Preis in der Kategorie "Unisex".
● Melissa Schulz erreichte den zweiten Platz in der Kategorie "Unicult" sowie den "United Diversity Award For Outstanding Talent 2014".
● Clara Siegenthaler gewann für ihr "Surveillance 2.0"-Outfit ein halbjähriges, bezahltes Praktikum bei dem Label Rich & Royal.

(Veröffentlicht am 1. Oktober 2014)