Herrenhausen in your language

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti suomi arabic

Zuletzt aktualisiert:

Berggarten

Zarte Blüten künden vom Frühling

Der Frühling steht schon in den Startlöchern, wie man beim Berggarten-Spaziergang deutlich sehen kann.

Besonders sehenswert sind zum Beispiel die in verschiedenen Gartenbereichen blühenden Zaubernussarten (Hamamelis). Unabhängig von den Außentemperaturen entfaltet die Zaubernuss, wenn einheimische Pflanzen noch Winterruhe haben, ihre zarten gelben bis rostroten Blüten.

Bei widrigen Witterungsbedingungen wie Nebel oder Regen können sich die spinnenförmigen Blütenblätter einrollen, um die Blüte zu schützen. Wenn die Sonne hervor kommt, rollen sie sich wieder auf und geben die Blüte frei. Der Berggarten verfügt über eine ansehnliche Sammlung dieser Sträucher: Hamamelis japonica aus Japan, Hamamelis mollis aus China und Hamamelis virginiana aus Nordamerika entfalten momentan ihre Blütenpracht.

Ebenso blühen jetzt Schneeglöckchen (Galanthus), leuchtend gelbe Winterlinge (Eranthis) und niedliche Alpenveilchen (Cyclamen, im Staudengrund). Erste Weidenkätzchen sind ebenso zu entdecken wie zarte Krokusblüten (am Paradies), jedenfalls bei milden Temperaturen. Im geschützten Pergolagarten öffnen sich die Blüten der Lenzrosen (Helleborus orientalis).

Betritt man das Kanarenschauhaus, umfängt einen sogar der Duft des Frühlings. Hier blühen schon seit längerem der Kanarische Ginster, die Kanarische Glockenblume, Malven und der Erdbeerbaum, um nur einige Beispiele zu nennen.

Überall sprießt es im Berggarten – der Frühling kann es kaum erwarten, seine volle Blütenpracht zu zeigen.