Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Drei Frauen und zwei Männer stehen draußen auf einer Rasenfläche in einer Reihe. © Claus Kirsch

Von Schulgarten bis Mediathek: Das Gelände und die Räumlichkeiten im Überblick.

Informationsblätter und eine Schriftenreihe mit Erinnerungen, Tagebucheinträgen, Zeitzeugnissen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Zeitzeugenberichte

Geschichte lebendig halten

Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erinnern sich an die guten und an die dunklen Zeiten in der Gartenbauschule. Sie verbinden mit Ahlem einen Teil ihrer persönlichen Lebensgeschichte.

Das grundlegende Darstellungs- und Erzählprinzip in der Gedenkstätte basiert auf den persönlichen Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Auszüge aus 27 Zeitzeugen-Interviews werden in der Ausstellung gezeigt, diese und weitere Interviews stehen auch für die pädagogische Arbeit zur Verfügung.

Für für 2.946 Menschen war Ahlem eine Station auf dem Weg in den Tod. Henny Simon, Ruth Gröne und Ernest Wertheim sind Überlebende, die ihre Erlebnisse nie vergessen werden und das Gedenken an die Opfer der Judenverfolgung am Leben halten wollen.