Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Station 20 - Mergelgruben: Atemberaubender Tiefblick

Von der Aussichtskanzel, die zu einem Drittel über dem Rand schwebt, fällt der Blick tief in die Grube und in die Landschaft. Hier wurde Kalkmergel abgebaut, ein Grundstoff für die Zementherstellung. Vor 60 Millionen Jahren entstand der Kalk aus den Ablagerungen von abgestorbenen Meerestieren. Ende des 19.  Jahrhunderts entdeckte die sich hier ansiedelnde Industrie diesen Kalkmergel als Rohstoff und baute ihn ab. Vor mehr als 40 Jahren wurde an dieser Grube der Abbau eingestellt. Seitdem bildeten sich Biotope aus, denn dank einer Pumpe, die seitdem läuft, füllt sich die 30 Meter tiefe Grube nicht mit Grundwasser. 177 Pflanzenarten sind vorhanden, von denen 45 auf der Roten Liste gefährdeter Arten stehen. Auch die seltenen Kamm-Molche sind gesehen worden. Sie werden bis zu 20 Zentimeter lang.(siehe auch Tour „Schiffe, Schienen und Schächte“ von der Hindenburgschleuse Anderten über Ahlten, Lehrte bis Sehnde und zum Zementwerk Höver)

Einkehr:
Alter Bahnhof Anderten: Rast an den Gleisen
Als Endpunkt der Tour entlang der Industriestätten des Mittellandkanals bietet sich der Bahnhof Anderten an. Die Sitznischen im überwachsenen Biergarten bieten Platz zum Ausruhen und Genießen. Der Blick fällt auf die Bahn – das Thema der Tour „Schiffe, Schienen und Schächte“. Im Gebäudeinnern sind Live-Musik-Auftritte zu erleben. Das Restaurant hat auch eine Leseecke mit Büchern.