Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Station 18 Christuskirche - Von Farben bis Feinkost - die Nordstadt

An der 1859-64 erbauten Christuskirche – es ist die größte neugotische Backsteinkirche Norddeutschlands - biegt der Bus auf den Engelbosteler Damm. Rechts der Klagesmarkt war im 19. Jahrhundert Viehmarkt. Als die große Hallenkirche entstand, wurde das Areal mit einer umlaufenden Baumreihe verschönert. Die Nordstadt, durch die der Bus jetzt fährt, war ein Zentrum verschiedener Industriezweige. Schon 1718 hatte die Wachstuchfabrik von J.H. Benecke am Judenkirchhof eröffnet. Sie wanderte 1903 nach Vinnhorst ab. Am Engelbosteler Damm, der heute durch viele Kioske und kleine Läden besticht, war seit 1842 die Farbenfabrik von Karl Hornemann zu Hause. 1871 verkaufte er sie an Günther Wagner (Pelikan-Werke). Feinkost-Appel, Bode-Panzer und ab 1895 auch die Schokoladenfabrik Sprengel (an der Schaumburger Straße) sind weitere typische Betriebe vom Ende des 19. Jahrhunderts in diesem Stadtteil.