Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Hölty-Preis für Lyrik

2014: Silke Scheuermann

Die 1973 geborene Silke Scheuermann studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Frankfurt, Leipzig und Paris und arbeitete am Germanistischen Institut der Universität Frankfurt.

Neben Kritiken veröffentlicht sie Gedichte und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien und erhielt zahlreiche Stipendien und Literaturpreise, darunter den Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt. 2006 war sie in der Jury des weltweit bedeutenden Preises für Kurzgeschichten, dem Frank O'Connor International Short Story Award.

Der Hölty-Lyrikpreis 2014 wird am 10. September um 20 Uhr öffentlich im Kleinen Sendesaal des NDR Funkhauses in Hannover verliehen.

Auszeichnungen und Stipendien (Auswahl)

2012/2013 Poetikdozentur: junge Autoren der Hochschule RheinMain, Wiesbaden
2009 Droste-Literaturförderpreis der Stadt Meersburg
2009 Stipendium Villa Massimo der Deutschen Akademie Rom
2008 George-Konell-Preis
2007 Grimmelshausen-Förderpreis
2006 New York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds
2006 Sudienaufenthalt in der Casa Baldi in Olevano Romano
2005 Hermann-Hesse-Literaturförderpreis
2004 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
2004 Literaturstipendium Villa Aurora, Los Angeles
2004 Stadtschreiberin in Beirut
2001 Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt

Publikationen

Im Schöffling & Co. Verlag ist erschienen:

2014 Skizze vom Gras. Gedichte (Erscheint am 5. August 2014)
2013 Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangen. Gedichte 2001–2008
2012 Die Häuser der anderen. Roman
2011 Shanghai Performance. Roman
2007 Über Nacht ist es Winter. Gedichte
2007 Die Stunde zwischen Hund und Wolf. Roman
2005 Reiche Mädchen. Erzählungen

Im Suhrkamp Verlag ist erschienen:

2004 Der zärtlichste Punkt im All. Gedichte
2001 Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangen. Gedichte

Begründung der Jury

"Silke Scheuermann erhält den Hölty-Preis für Lyrik für ihr bisheriges lyrisches Werk, vor allem für ihr herausragendes Gedichtbuch 'Skizze vom Gras', das die Fundamente unserer Existenz erkundet. In ihren Gedichten überzeugt Silke Scheuermann mit überraschenden Bildern und meisterlichen Kompositionen, die vom Märchen- und Mythen-Stoff und epochalen Werken der Bildenden Kunst inspiriert sind. Ihre Sujets findet sie jedoch in der realen Welt. Skepsis und schmerzliche Reflexionen konterkarieren den zarten, manchmal hohen Ton ihrer Lyrik. Ihr poetischer Kosmos ist kein märchenhaftes Traumreich, sondern ein lebensgefährliches, von den Schrecken unserer Gegenwart aufgewühltes Gelände. Silke Scheuermanns Lyrik ist in ihrer poetischen, spannungs- und bildreichen Eigenständigkeit unverwechselbar, zugleich barock und hochmodern."

Der Jury gehörten an: Cornelia Jentzsch, Kathrin Dittmer, Michael Braun, Dr. Michael Krüger, Prof. Dr. Martin Rector.