Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Shockheaded Peter

Manege frei: Erik Ulfsby bringt die Junk-Opera rund um die Geschichte des Struwwelpeters mit viel Musik und skurrilen Bildern auf die Bühne des Schauspielhauses.

Die Geschichten vom bösen Friedrich, dem zündelnden Paulinchen, dem ungelehrigen Daumenlutscher oder von Hans Guck-in-die-Luft haben längst Eingang ins kollektive Gedächtnis gefunden. Alle sind Teil des 1844 von dem Frankfurter Arzt und Psychiater Heinrich Hoffmann verfassten Bilderbuches "Struwwelpeter", das die deutsche Kindheits- und Kulturgeschichte wie kein zweites prägte. Die lieben Kleinen in den Geschichten sind stets unartig und strapazieren die Nerven ihrer Eltern. Ihr Schicksal ist bekannt: Daumen ab, Flammentod, Sturz ins Wasser.

Ein düsteres Panoptikum

Jenes Panoptikum schwarzer Pädagogik fiel 1998 den britischen Puppenmachern und Theaterbauern Phelim McDermott und Julian Crouch in die Hände, die gemeinsam mit dem Kopf der Band The Tiger Lillies eine Junk-Opera für Erwachsene entwickelten. Mit britischem Humor, Anleihen an Kleinkunst, punkigen Sounds, Zirkusklängen und Bänkelsang entstand eine Produktion, die weltweit Erfolge feiert.

Das Ensemble

Am Schauspiel Hannover wird das Bühnenspektakel von Erik Ulfsby, dem Leiter des Norske Teatret in Oslo, inszeniert – seine erste Arbeit im deutschsprachigen Raum. In die Manege schickt er 13 Schauspielerinnen und Schauspieler, die, unter der Leitung von "Zeremonienmeister" Hagen Oechel, in die Rollen der eigenwilligen Charaktere schlüpfen.

Premiere war am 31. Oktober 2015.

Flash-Version | Video-Download

Shockheaded Peter

Termin(e): 09.12.2016 
von 19:30 bis 21:05 Uhr
11.01.2017 
von 19:30 bis 21:30 Uhr
24.01.2017 
von 19:30 bis 21:30 Uhr
Ort

Schauspielhaus

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
Sonntag - Donnerstag 15,00 € - 34,00 €
Freitag / Samstag 19,50 € - 39,50 €
Vorverkauf:

Einlass ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Die Eintrittskarten gelten als Fahrschein im gesamten Tarifgebiet des Großraum-Verkehr Hannover (GVH).

Ein Theater von außen. © Schauspiel Hannover (Quelle)