Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Mehrere Männer auf einer Bühne. © Hannover.de

Tobias Mann, Maxi Gstettenbauer, Nils Heinrich, Matthias Brodowy, Fury In The Slaughterhouse, Kuersche und Moderator Desimo (von links nach rechts).

Publikumspreis

Comedy-Spezialisten ausgezeichnet

Die Zuschauer haben gewählt: Die drei beliebtesten Comedians aus der Saison 2012/2013 in "Desimos spezial Club" wurden am 22. April im Schauspielhaus mit dem "sPEZIAList" 2014 ausgezeichnet.

Vier Männer auf einer Bühne. © Hannover.de

Laudator Matthias Brodowy und die Preisträger Max Gstettenbauer, Tobias Mann und Nils Heinrich.

Im Rahmen eine feierlich-legeren Gala wurden am 22. April die diesjährigen Preisträger des "sPEZIALiST" im Schauspielhaus ausgezeichnet. Gewonnen haben Maxi Gstettenbauer, Nils Heinrich und Tobias Mann. Die drei Künstler konnten sich über den mit 6000 Euro dotierten Publikumspreis und die aus Bronze gegossene "Bunte Tüte" freuen. Die Laudatio hielt der hannoversche Comedian Matthias Brodowy. Gastgeber und Entertainer Desimo moderierte die Gala. Für den musikalischen Rahmen standen Kuersche und Mitglieder der Kultband Fury In the Slaughterhouse auf der Bühne. Nach der Preisverleihung zeigten die Künstler den Act, für den sie ausgezeichet wurden. Alle drei sind dieses Jahr noch einmal im Apollo Kino zu sehen.

Die Gewinner

Maxi Gstettenbauer
Die Tiefen des Kellers nennt der Nachwuchs-Comedian sein Zuhause. Dort hantiert er nur allzu gern mit iPhones, Computern und ähnlichem Technik-Gedöns herum. Mit seinem Programm "Nerdisch by Nature" bringt er den Alltag der Generation 2.0 auf die Bühne. Und das mit großem Erfolg – 2013 konnte er acht Preise abräumen. Beim Hamburger Comedy Pokal und dem Comedy Contest des NDR belegte er unter anderem den ersten Platz. Er gastiert am 5. Mai noch einmal im Apollo Kino.

Nils Heinrich
"...weiß Bescheid." So lautet der Titel seines jüngsten Programms, in dem er den blendend gelaunten, boshaften Revolutionär der Alltagskomik gibt. Das allein finden viele schon recht unterhaltsam – bis sie merken, dass der 42-jährige auch noch singen kann. Bei Songs wie "Mein Kamps" oder "Weil der Tatort wieder scheiße war" fallen die meisten vor Lachen direkt vom Hocker. Nils Heinrich steht im 20. Mai wieder auf der Bühne des Apollo Kino.

Tobias Mann
Mit Gitarre, Klavier und lockerem Mundwerk sprengt der 37-Jährige in seinem Programm "Verrückt in die Zukunft" die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy. Im Schweinsgalopp rast er darin durch den Irrgarten unserer Informationsgesellschaft und stellt fest, dass wir uns das Wissen der Welt täglich im Internet holen, aber gleichzeitig die PIN-Nummer der EC-Karte vergessen. Wie die Zukunft noch gerettet werden kann, verrät er bei seinem Besuch im Apollo Kino am 1. Dezember.

Hintergrund

Der Publikumspreis "sPEZIALiST" wird seit 2004 an die drei Künstler vergeben, die das Publikum von "Desimos spezial Club" am meisten von sich überzeugen konnten. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählten etwa Knacki Deuser, Eure Mütter, Sascha Grammel, Sascha Korf, das GlasBlasSing Quintett oder Carmela de Feo. Bis 2007 fand die Preisverleihung stets in der heimischen Apollo-Kino-Spielstätte  statt. Seit 2008 wird die Gala im Schauspielhaus veranstaltet. Inzwischen zählt die Verleihung des "sPEZIAList" zu den wichtigsten kulturellen Events der Stadt – und ist meist schon weit im Voraus ausverkauft.

Ein bleuchtetet Kinosaal. © Vereinigte Filmtheater Betriebe (Quelle)