Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Austausch

Gastfamilien für Studenten gesucht

Neun Gesangsstudenten aus Seoul besuchen Anfang 2015 für vier Wochen die Staatsoper Hannover. Um ihnen auch das Leben in Hannover näher zu bringen, sucht die Staatsoper nun nach Gastfamilien.

Innenansicht der Oper mit Blick von der Bühne auf das Orchester und das Publikum

Bereits zum fünften Mal werden im Januar 2015 neun Gesangsstudenten der Yonsei-Universität in Seoul nach Hannover kommen, um an der Staatsoper Hannover vier Wochen lang den deutschen Opernbetrieb näher kennenzulernen. Sie erhalten Gesangsunterricht und Sprachcoaching von Sängern des Opernensembles sowie szenischen Unterricht von Regieassistenten der Staatsoper.

Ensemble-Platz zu vergeben

Am Samstag, den 7. Februar 2015 präsentieren die Studenten die Workshop-Ergebnisse in einem Abschlusskonzert. Ab Sommer 2015 wird eine oder einer der Stipendiaten für ein Jahr zum Ensemble der Jungen Oper gehören. Aktuell ist es der Tenor Jeong-Min Nam, der vergangenen Sonntag in "Die Hoffmann Show", einer Live-Show frei nach Jacques Offenbach, sein Deutschland-Debüt gab.

Zu Gast bei hannoverschen Familien

Um den jungen Koreanerinnen und Koreanern nicht nur den Opernbetrieb, sondern auch das Leben in Hannover näher zu bringen, sucht die Staatsoper Gastfamilien, die bereit sind, die Studenten vom 9. Januar bis 8. Februar 2015 aufzunehmen.

Weitere Infos und Kontakt

Am 12. Dezember 2014 findet ein erstes Informationstreffen der deutschen Gastfamilien statt. Interessenten melden sich bitte bei Meike Kreilkamp unter 0511/9999-1084 oder meike.kreilkamp@staatstheater-hannover.de.

(Veröffentlicht: 18. November 2014)

Das erleuchtete Opernhaus bei Nacht. © Marek Kruszewski