Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Freie Theaterszene

Niedersachsen unterstützt Freie Theater mit 800.000 Euro

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt in diesem Jahr Produktionen der professionellen freien Theaterszene mit 800.000 Euro. Davon entfallen 545.000 Euro auf Projektförderungen und 255.000 Euro auf konzeptionelle Förderungen.

Gebäude von außen. © MWK

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

"Die professionellen freien Theater verarbeiten mit ihren Produktionen aktuelle Themen in kreativer Weise und ermöglichen es Menschen aus allen Bevölkerungsschichten, an Kultur teilzuhaben. Alle geförderten Projekte zeichnen sich durch eine hohe künstlerische Qualität und einen großen Innovationsgrad aus", sagt Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur.

Mehr als die Hälfte der eingereichten Projektanträge konnte bewilligt werden

Die freie Theaterszene ist ein wichtiger Kreativbaustein der Theaterlandschaft in Niedersachsen, die durch das Zusammenspiel von Staats- und Stadttheatern, Landesbühnen, freien Theatern sowie Amateurtheatern und Theaterfestivals geprägt ist. Von 57 eingereichten Projektanträgen aus den Bereichen Kinder- und Jugendtheater, Tanz, Integration von Migranten sowie Koproduktionen, Kooperationen und spartenübergreifende Projekte konnten 35 Vorhaben bewilligt werden. Im Bereich der Konzeptionsförderung wurden von 26 Anträgen elf Theater ausgewählt. Entscheidend für die Auswahl war die Empfehlung eines ehrenamtlich besetzten Theaterbeirates, der sich aus unabhängigen Expertinnen und Experten der niedersächsischen Theaterszene zusammensetzt und die Projektanträge im Bereich der Freien Theater begutachtet.

Heinen-Kljajić begrüßt interkulturelle Ansätze

Ministerin Heinen-Kljajić: "Ich freue mich besonders, dass in diesem Jahr viele Vorhaben dabei sind, die mit Kooperationen und Vernetzungsprojekten neue Veranstaltungsorte und -formate erarbeiten. Die zahlreichen Produktionen mit interkulturellen Ansätzen leisten einen wichtigen Beitrag für die Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund."

Förderung ermöglicht Planungssicherheit

Die dreijährige Laufzeit der Förderung bietet den Theatern eine hohe Planungssicherheit. Ziel ist es, die Professionalität der freien Theater sowie der Spiel- und Produktionsstätten zu stärken und ihnen eine dauerhafte Perspektive zu geben.

Zum Antrag für 2017

Professionelle freie Theater können Anträge auf Projetförderung für 2017 bis zum 15. Oktober 2016 online unter https://www.kulturfoerderung.niedersachsen.de/freie_theater/login.php stellen.

(Veröffentlicht: 15. Februar 2016)