Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Schloss Marienburg © Patrice Kunte

Schloss Marienburg

Sehenswürdigkeit

Schloss Marienburg

Lassen Sie sich verzaubern und bei einem Besuch ins höfische Leben des 19. Jahrhunderts zurückversetzen!

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Schloss Marienburg ganzjährig besucht werden!

  • Öffnungszeiten:
    07.11.-23.12.2016: mittwochs-sonntags 11 bis 16 Uhr
    24.12.16 bis 06.01.17: geschlossen
    07.01.2017 bis 04.03.2017: samstags/sonntags 11 bis 16 Uhr
    04.03.2017 - 31.05.2017: dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr
    01.06.2017 - 31.08.2017: montags bis sonntags 10 bis 18 Uhr
    01.09.2017 - 05.11.2017: dienstags bis sonntags 10.00 - 18.00 Uhr
    Gruppen ab 15 Personen auch außerhalb der Öffnungszeiten nach vorheriger Anmeldung
  • Eintritt:
    Klassische Schlossführung: 8,- €, Kinder/Jugendl. 6-17 Jahre 6,- €
    Kombiticket: 13,- €, Kinder/Jugendl. 6-17 Jahre 11,- €
    (Historische Schlossräume & Ausstellung)
    Ausstellung „Weg zur Krone“ 7,- €, Kinder/Jugendl. 6-17 Jahre 6,- €

Schlossführung

Schloss Marienburg befindet sich noch heute im Familienbesitz der Welfen, dem ältesten Fürstengeschlecht Europas, und verzaubert durch die märchenhafte Erscheinung und die nahezu komplett erhaltene Inneneinrichtung seine Besucher. In der rund einstündigen Schlossführung können die Innenräume besichtigt werden und Sie erfahren Wissenswertes über Schloss Marienburg, seine Bewohner und die Geschichte des Hauses Hannover. Highlights der Führung sind unter anderem das Ensemble von Silbermöbeln aus dem 18. Jahrhundert, die voll ausgestattete Schlossküche mit zahlreichen Kupferkesseln, Backformen, Schüsseln und Schalen sowie die Bibliothek der Königin mit einem aufwendig bemalten und mit Blattgold verzierten Schirmgewölbe.

Besondere Führungen und Schloss-Restaurant

Theaterführungen durch das nächtliche Schloss sind ein ganz besonderes Erlebnis und während der Ferienzeit wartet auf die Kleinen Besucher ein tolles Ferienprogramm. Informationen erhalten Sie bei der Schloss-Verwaltung und eine Anmeldung zu den Theater- und Kinderführungen ist erfolderlich.

Das Schloss Restaurant Marienburg in den ehemaligen Pferdeställen und der Kutschenremise bietet ein außergewöhnliches, historisches Ambiente mit seinen raumhohen Säulen, meterhohen Spiegeln und handgeschmiedeten Messingleuchtern.

Veranstaltungen und Kultur

Auch der romantische Innenhof und der Rittersaal von Schloss Marienburg bietet ein einmaliges Ambiente für Konzerte, Theateraufführungen und andere Veranstaltungen. Highlights sind das jährlich stattfindende „Schloss Marienburg Tattoo“ mit zahlreichen Blasorchestern und Pipes & Drums sowie das „Best of Kleines Fest“ mit den beliebtesten Künstlern des Kleinen Fests im Großen Garten aus Herrenhausen.

Heiraten auf Schloss Marienburg

Die romantische Schlosskapelle nach dem Vorbild der Sainte-Chapelle in Paris, einer der Lieblingsorte der Königin Marie, bietet Platz für 60 Personen. Die Kapelle verleiht kirchlichen Trauungen eine besonders persönliche und feierliche Atmosphäre. Für eine standesamtliche Hochzeit stehen die original restaurierten Salonräume des Kronprinzen für bis zu 25 Personen zur Verfügung.

Beratung und Reservierung beim Standesamt unter Tel +49 5101 1001113 (Terminvergabe nach dem "Windhundverfahren", d.h. wer zuerst kommt, erhält seinen Wunschtermin).

Entstehungsgeschichte

Die Errichtung von Schloss Marienburg, das heute im Stadtgebiet von Pattensen (Region Hannover) liegt, ist mit einer anrührenden Geschichte verbunden: Der blinde König Georg V., der letzte König von Hannover, schenkte seiner Gemahlin, Königin Marie, im Jahre 1857 zum Geburtstag den ab diesem Zeitpunkt nach ihr benannten Marienberg und das noch zu erbauende Schloss. Das nach ihr benannte Schloss war ursprünglich als Sommersitz gedacht. So wurde es aus einem romantischen Lebensgefühl konzipiert: Ein Märchenschloss errichtet auf einem Hügel, mit Türmen, Schlosskapelle und eigens kreiertem Mobiliar sowie phantasievoll bemalten Gewölben.

Die Architekten Conrad Wilhelm Hase und Edwin Oppler erbauten das Schloss in den Jahren 1857 bis 1867 schließlich im neugotischen Stil. Der Bau war noch nicht ganz vollendet, als 1867 das Königreich Hannover den Krieg gegen die Preußen verlor. Königin Marie war gezwungen mit ihrem Hofstaat von Schloss Herrenhausen auf Schloss Marienburg, ihrem Privatsitz, zu übersiedeln. Infolge der anhaltenden politischen Unruhen folgte Königin Marie ihrem Mann 1867 ins Exil nach Österreich. Sie kehrten nie nach Hannover zurück.

Abweichende Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website.

Direktanbindung zum Schloss Marienburg

Die RegioBus bietet eine Direktanbindung zum Schloss Marienburg: Aufgrund des Ausbaus der Kreisstraße 505 und des Kreisels können Sie das Schloss samstags, sonntags und an Feiertagen mit der RegioBus-Linie 310 / 300 erreichen. Details zu den Abfahrtszeiten und Rückfahrten finden Sie unter www.schloss-marienburg.de, www.regiobus.de oder bei der GVH-Hotline 0511-590 90 0.

Kontakt

Schloss Marienburg – EAC GmbH
Marienberg 1, 30982 Pattensen
Tel. 05069 34800 0
Mail: office@schloss-marienburg.com