Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2016
8.2016
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

29. Entdeckertag

Ratgeber

Der Ricklinger Kiesteich, umrandet von Wiese und Bäumen, blauer Himmel. © Thomas Langreder, Region Hannover

Ricklinger Kiesteiche

Badesee

Ricklinger Kiesteiche

Drei riesige Badeteiche bieten Naherholung im Herzen Hannovers.

Die Costa Kiesa: Seit vielen Jahren eines der beliebtesten Urlaubsziele des Hannoveraners. Drei riesige Badeteiche bieten Naherholung für Jeden. Am beliebtesten ist der Dreiecksteich, der Sieben-Meter-Teich ist den Nudisten vorbehalten und am Großen Teich finden Ruhe Suchende ein geschütztes Plätzchen. Entlang der Teiche gibt es große Liegewiesen, die sich in die umgebende Landschaft eingliedern.

Infrastruktur

Wasserbereich:
Dreiecksteich: 225.000 Quadratmeter

Ausstattung:
Dixi-Toiletten, Liegewiesen, Bäume und Büsche so weit das Auge reicht.

Gastronomie:
Kiosk mit Sitzplätzen

Wissenswertes rund um Badeaufsicht, Wasserfahrzeuge und mehr

Baden auf eigene Gefahr

Infoprofil Ricklinger Kiesteiche

Grosser Teich / Siebenmeterteich /Dreiecksteich
Der See liegt in unmittelbarer Nähe zur Leine umgeben von großen Wasserflächen, Uferrandwegen, Wohnbebauung, Kleingärten und Äckern. Im Süden des Teiches mündet der Seinebach, welcher aus südlicher Richtung an Wilkenburg und Hemmingen vorbei fließt. In den Bach wird das Regenwasser aus der Regenwasserkanalisation der beiden Ortschaften eingeleitet. In den See direkt gelangen zwei weitere Regenwassereinleitungen. Wenn die Leine außerhalb der Badesaison Hochwasser führt kann es zusätzlich zu Überschwemmungen kommen. Über diese Wege gelangen viele Nährstoffe in den See. Die Nährstoffe begünstigen das Algenwachstum.
Manche Arten von „Blaualgen“ scheiden Stoffwechselprodukte aus, die zu allergischen oder giftig bedingten Gesundheitsstörungen bei Mensch und Tier führen können.
Massenhafte Ansammlungen von Blaualgen, sogenannte Algenblüten, sind an einer bläulich-grünlichen Trübung des Wassers bis hin zu Schlieren, Schaumbergen oder rahmartigen Schichten auf dem Wasser erkennbar.

Die Ricklinger Kiesteiche (Großer Teich, Dreiecksteich, Siebenmeterteich) liegen im Südwesten von Hannover in dem Landschaftsschutzgebiet
„Obere Leine“ als Teil der südlichen Leineaue und sind offiziell für die Badenutzung freigegeben. Entlang der Teiche gibt es große Liegewiesen. Einzige Störquelle in dieser innenstadtnahen Idylle ist der Südschnellweg, der das Gebiet durchquert.
Badestellen am Grossen Teich gibt es im Ricklinger Bad als Bestandteil des Aegir-Freibades und am Ostufer nordöstlich des Südschnellweges. Südlich des Schnellweges ist das Baden nicht gestattet! Geangelt wird im See vom ansässigen Angelverein. Es gibt keine Badeaufsicht. Baden auf eigene Gefahr!

Der Fachbereich Gesundheit als zuständige Behörde führt regelmäßige Untersuchungen des Badegewässers an der Badestelle durch. Vor Saisonbeginn wird die erste Badegewässerprobe genommen. Während der Badesaison vom 15. Mai bis 15. September wird einmal im Monat beprobt. Das Wasser wird auf die Indikatorbakterien Escherichia coli und intestinale Enterokokken untersucht. Diese Ergebnisse werden unter anderem hier und im Badegewässerportal des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes veröffentlicht.

Erlangt die Behörde Kenntnis über das Auftreten der Massenvermehrung von Blaualgen, erfolgt eine Untersuchung des Wassers auf Blaualgen und gegebenenfalls eine offizielle Warnung vor akutem Auftreten von Blaualgen. Werden giftbildende Blaualgen in großen Mengen festgestellt, wird ein Badeverbot ausgesprochen und vor Ort sowie im Internet veröffentlicht.