Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Thementag Sport 2016

Hannover alle(s) inklusive Sport

Beim diesjährigen Thementag "Hannover alle(s) inklusive Sport" am 04.06.2016 nutzten unterschiedliche Institutionen und Einrichtungen der Stadtgesellschaft die Möglichkeit, ihr Wirken im Bereich "Inklusion im und durch den Sport" zu präsentieren und so gemeinsam zu einer größeren Aufmerksamkeit von Inklusion in der Gesellschaft beizutragen. 

Thementag "Hannover alle(s) inklusive Sport" © LHH (Burkert)

Thementag Sport 2016: "Hannover alle(s) inklusive Sport" 

Grundsatz

Allen Menschen soll ein gleichberechtigter Zugang und eine ungehinderte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden – vor allem im Sport.

Der Sport hat einen bedeutenden Stellenwert in unserer Gesellschaft. Das soziale Engagement, die integrativen und inklusiven Potenziale sowie der Gesundheits- und Bildungsaspekt sind nur einige positive Faktoren davon. Dies gilt es ins Bewusstsein zu rufen und auch darauf aufmerksam zu machen, denn es gibt noch immer Hindernisse auf dem Weg zu einer inklusiven Sportstadt 2030.

Genau hier setzt die jährliche Veranstaltungsreihe "Thementage Sport" an und macht mit verschiedenen Schwerpunktthemen deutlich, welche Chancen der Sport für alle bieten kann – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter oder Behinderung. Hierdurch soll allen Einwohnerinnen und Einwohnern ermöglicht werden, sich an der Entwicklung des Sports in der Landeshauptstadt zu beteiligen.

Der Thementag 2016

Beim diesjährigen Thementag "Hannover alle(s) inklusive Sport" am 04.06.2016 nutzten unterschiedliche Institutionen und Einrichtungen der Stadtgesellschaft die Möglichkeit, ihr Wirken im Bereich "Inklusion im und durch den Sport" zu präsentieren und so gemeinsam zu einer größeren Aufmerksamkeit von Inklusion in der Gesellschaft beizutragen.

"Ganz Hannover ist ein Sportraum für alle" – dieser Leitsatz der Sportentwicklungsplanung ist beim Thementag aktiv gelebt worden. Bei über 40 Aktions-, Mitmach- und Infoständen konnten sich Hannoveranerinnen und Hannoveraner über Inklusion im und durch Sport informieren. Die Besucherinnen und Besucher des Thementages konnten unterschiedliche Sport- und Bewegungsangebote selbst ausprobieren, wie zum Beispiel die Kletterwand mit verbundenen Augen bezwingen, Rollstuhl-Basketball spielen und auf dem großen Wasserbecken Kanu zu fahren oder sein Geschick im Stand Up Paddling zu testen.  Wer es lieber ruhiger mochte, hatte sicherlich seinen Spaß an der Boule-Bahn, der mobilen Bowlingbahn oder beim Gespräch ein einem der vielen Informationsstände. 

Auf der Bühne am Kröpcke wurde während des gesamten Thementages ein buntes Unterhaltungsprogramm mit verschiedenen Talkrunden rund um das Thema Inklusion geboten. Es wurde getrommelt, getanzt, gerappt – alles in Gebärdensprache übersetzt - und natürlich viel über "Inklusion im und durch den Sport" gesprochen. Es bestand Konsens, dass Hannover auf dem richtigen Weg zu einer inklusiven Stadt ist und die Stadtgesellschaft so lange an diesem Thema weiterarbeiten muss, bis Inklusion selbstverständlich ist.

Am interaktiven Stand des Fachbereichs Sport und Bäder konnten die Besucherinnen und Besucher sich inhaltlich selbst einbringen – Fragen stellen und Anregungen geben. Und nicht nur am Thementag gab es die Möglichkeit der individuellen Mitgestaltung, bereits vorab konnte in einen Online-Dialog zum Thema "Inklusive Sportstadt 2030" die Meinung geäußert oder Fragen gestellt und beantwortet werden.

Alle Ergebnisse werden in die weitere Sportentwicklung der Landeshauptstadt Hannover einfließen. Weitere Bilder und bewegte Impressionen vom Thementag finden Sie in der Galerie.