Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Naherholung

Einmal über den Deister wandern

Der Höhenzug im südlichen Westen zwischen Bad Nenndorf und Springe ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel in der Region Hannover.

Hannovers 405 Meter hoher Hausberg im Calenberger Land ist rund 20 Kilometer lang und etwa vier Kilometer breit. Die dichten Mischwälder im Deister, seine artenreiche Tierwelt und das gut markierte Wegenetz mit Grillplätzen, Schutzhütten und vielen Ausflugslokalen sind sowohl für Naturliebhaber als auch für Wanderer und Radfahrer ein attraktives Naherholungsrevier.

Auf zahlreichen Wanderwegen am und durch den Deister kann man die saubere Luft genießen und mit etwas Glück auch den einen oder anderen Waldbewohner erspähen: zwischen den Buchen, Eichen, Eschen und Fichten sind Rehe, Rothirsche und Wildschweine zuhause, über den Baumwipfeln und Feldern ziehen Mäusebussarde und Habichte ihre Runden, mit Einbruch der Dämmerung kommen Dachse, Füchse und Fledermäuse aus ihrem Bau.

Auf dem Fernwanderweg über den Gipfel

Direkt auf dem steil ansteigenden Deisterkamm verläuft ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E1, der am Nordkap beginnt und in Süditalien endet. Vom Annaturm und vom etwas tiefer gelegenen Nordmannsturm bei Nienstedt haben Wanderer bei klarer Sicht einen wunderbaren Blick über das Calenberger Land und das Weserbergland bis weit hinaus zum Steinhuder Meer und sogar bis zur rund 20 Kilometer entfernten niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Die Gaststätten an den Türmen sind willkommene Rastplätze auf einer Deister-Wanderung.

Wer es lieber gemütlich angehen lässt, der kann den Deister auch auf dem knapp 70 Kilometer langen Panorama-Wanderweg entlang der Ausläufer des Höhenzugs umrunden oder den rund 100 Kilometer langen Deisterkreisel marschieren. An beiden Wanderwegen liegen mehrere S-Bahnhöfe, die es ermöglichen, auch Teilstrecken zu wandern.

Sehenswürdigkeiten

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten am Wegesrand machen eine Deister-Wanderung auch zu einem kulturhistorischen Erlebnis: besonders beeindruckend sind die Überreste der frühmittelalterlichen Ringwallanlagen in der Heisterburg und Wirkesburg bei Lauenau, die Wasserräder am Bruchbach bei Wennigsen, das Naturdenkmal Teufelsbrücke bei Rodenberg und das Besucherbergwerk Klosterstollen in Barsinghausen.

Ein beliebtes Ausflugsziel für Tierfreunde ist das Wisentgehege in Springe, Theaterliebhaber schätzen die Deister-Freilicht-Bühne in einem ehemaligen Steinbruch bei Barsinghausen, und wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, besucht gern die nahe gelegenen Kurorte Bad Nenndorf und Bad Münder.

Adresse

  • Unnamed Road
  • 31832 Wennigsen (Deister)