Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Hannover im Herbst

Pilze sammeln und Pilzesammeln lernen

Maronen, Pfifferlinge und Steinpilze – diese zarten Köstlichkeiten sprießen mit Vorliebe an den feuchtwarmen Herbsttagen aus dem Waldboden.

Das ist genau der Moment, auf den Pilzsammler gewartet haben! Die besten Pilz-Reviere rund um Hannover sind der Deister und der Saupark Springe im Westen, der Hildesheimer Wald im Süden, der Misburger Wald im Osten und die Wälder in der Wedemark im Norden.

Tipps zum Pilze sammeln

► Pilze im Wald nicht abschneiden, sondern vorsichtig herausdrehen. Abgeschnittene Pilze wachsen nicht nach!
► kleine und junge Pilze immer stehen lassen!
► Beim Sammeln von Waldpilzen unbedingt die allgemein erlaubte Höchstmenge beachten: für den Eigenverbrauch max. zwei Kilo pro Person und Tag! Durch diese Regelung soll der Pilzbestand in den Wäldern geschützt und ein gewerblicher Handel mit im Wald gesammelten Pilzen verhindert werden.
► In Naturschutzgebieten sowie auf eingezäunten Waldstücken und Flächen, auf denen Holz geschlagen wird, dürfen Pilze generell nicht gesammelt werden!

Beratung

Die Pilzberatungsstelle im Schulbiologiezentrum veranstaltet an zwei Sonntagen im September und Oktober eigene Pilz-Exkursionen im Brelinger Wald in der Gemeinde Wedemark. Wer mit dabei sein möchte, muss zuvor an einem Theoriekurs im Botanischen Schulgarten Burg gegenüber von den Herrenhäuser Gärten teilgenommen haben, eine telefonische Anmeldung unter 0511-16 84 76 65 ist erforderlich. Wissenswertes über Pilze vermitteln auch die Waldstations-Rallyes in der Eilenriede.

Und für den Fall der Fälle: Bei Verdacht auf Pilzvergiftungen das Giftinformationszentrum Nord in Göttingen anrufen (Tel. 0551/19240) und sich in ein Krankenhaus begeben.

Wer Konserven scheut, sich aber nicht traut, selbst zu sammeln, findet auf den Wochen- und Bauernmärkten in Stadt und Region Hannover in der Herbstsaison ein reichhaltiges Angebot heimischer Pilze vor.