Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Fabrikverkauf Wurst-Basar

Fleisch und Würste

In Ronnenberg gibt es Fleisch- und Wurstwaren von Wurst-Basar zu Sonderkonditionen.

Über Wurst-Basar

1937 eröffnete Konrad Hinsemann Senior seine Schlachterei in Hannover-Linden. Nach dem zweiten Weltkrieg kamen schnell mehrere Filialen in der Stadt hinzu. Sein Sohn, der die Firma Ende der 60er Jahre übernahm, benannte diese 1976 in "Wurst-Basar" um. Bis 1985 konnte Konrad Hinsemann das Unternehmen auf insgesamt 22 Filialen ausbauen. 1987 expandierte Wurst-Basar durch die Übernahme eines weiteren Betriebes mit vielen Filialen noch einmal beträchtlich. Heute gehören rund 50 Filialen in ganz Niedersachsen zum Unternehmen.

1994 eröffnete die neue Betriebsstätte in Ronnenberg/Empelde. Hier wird das täglich frisch von den Schlachtbetrieben aus der Region angelieferte Fleisch von Fachkräften zerlegt, bevor es in den Verkauf oder aber zuerst in die hauseigene Wursterei oder Räucherei geht. Seit 1995 unterstützt Tochter Susanne Hinsemann die Arbeit ihres Vaters. In Verkauf und Produktion beschäftigt Wurst-Basar zurzeit rund 500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Im Fabrikverkauf

Von prämierten Würsten bis zu deftiger Hausmannskost: Der Fabrikverkauf von Wurst-Basar lockt mit einer Auswahl seines Fleisch- und Wurstsortimentes zu Sonder- und Aktionspreisen sowie wöchentlich wechselnden Angeboten. Darüber hinaus versorgt der Familienbetrieb hungrige Mägen mit einem täglich wechselnden Mittagsgericht und verschiedenen Snacks in seinem Imbiss, die entweder vor Ort verzehrt oder mitgenommen werden können.

Foto: Der Fabrikverkauf von Wurst-Basar in Ronnenberg. © Wurst-Basar (Quelle)