Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Krimiserie

Tatort Hannover (seit 2002)

Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler ist zweifelsohne eine der erfolgreichsten "Tatort"-Ermittler. Zuletzt führte sie am 22. November 2015 ein Mord zum Fliegerhorst in Wunstorf.

Powerfrau, Einzelgängerin und liebenswerte Chaotin

Seit 2002 ermittelt Charlotte Lindholm in Hannover und gern auch mal weit darüber hinaus. Bislang hat die erste allein erziehende "Tatort"-Kommissarin 22 Fälle gelöst (Stand September 2015), darunter viele mit direktem Bezug zu wahren Begebenheiten und aktuell brisanten Themen aus Politik und Wirtschaft.

"Charlotte Lindholm ermittelt sachlich, souverän und herrlich humorvoll, verzichtet auf den typischen festen Assistenten und bringt sympathisch-ländliches Flair in den ''Tatort''. Denn als Fahnderin für das Landeskriminalamt Hannover geht sie in der niedersächsischen Provinz auf Mörderjagd – sei es im Dorf am Deich oder im malerischen Lüneburg. [...] Sportlich-praktisch gekleidet düst sie nach Bad Pyrmont oder Hannoversch-Münden. Eitelkeiten hat sie nicht nötig – wenn es der Job erfordert, lässt sie sich sogar beim Dorffriseur verunstalten." So beschreibt das öffentlich-rechtliche Fernsehprogramm "Das Erste" seine Hauptkommissarin für den "Tatort" aus Hannover.

Drehorte in Hannover

Aber auch in der niedersächsischen Landeshauptstadt ist Charlotte Lindholm oft zu sehen: für die Folge "Schwarzes Herz" vom Januar 2006 etwa wurde auf dem Campus der Leibniz Universität gedreht, im Tatort "Erntedank e.V." vom März 2008 spielen die Schrebergärten am Herrenhäuser Berggarten eine verdächtige Rolle, und die Tatort-Folge "Mord in der ersten Liga" vom März 2011 beginnt mit dem Bundesligaspiel von Hannnover 96 gegen den Hamburger SV im Stadion der Roten am Maschsee. Auch der Flughafen Hannover, der Maschteich hinterm Neuen Rathaus und das Annastift im Stadtteil Kleefeld waren schon einmal Tatort-Schauplätze. Und wenn Charlotte Lindholm sich zum privaten Rendezvous verabredet, dann geht sie ins Restaurant "Clichy" am Weißekreuzplatz oder trifft sich in der "Glocksee". Die Szenen in ihrem Büro im Landeskriminalamt wurden anfangs im Bredero-Hochhaus an der Raschplatz-Hochstraße gedreht, inzwischen dient das imposante Glas-Gebäude der Nord LB am Aegidientorplatz als Kulisse.

Letzte Folge

Charlotte Lindholms bislang letzter Tatort war der Fliegerhorst Wunstorf bei Hannover. Ins Visier der smarten Fahnderin gerät der Pilot Jan Körner (Gerdy Zint), der in seinem Wochenendhaus die Leiche seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau Lore Körner (Nora Huetz) aufgefunden hat. Die Ermittlungen im Umfeld der Toten machen klar, dass die Tote ein ausschweifendes Liebesleben hatte und nach der Trennung von ihrem Mann in der Auswahl ihrer Liebhaber nicht allzu wählerisch war – sie hat sich weder bei Kameraden ihres Ex-Mannes noch bei den Ehemännern der Soldatinnen zurückgehalten. Ein Verhalten, mit dem sie sich in der Gemeinschaft isoliert hatte. Der eifersüchtige Mann – aufbrausend, jähzornig – kann der Täter sein, er hat die Tote gefunden und hatte sie Monate zuvor schon einmal attackiert. Ein daraufhin gerichtlich angeordnetes Kontaktverbot hatte er aber eingehalten. Und er präsentiert ein Alibi ... Das Erste zeigte den "Tatort: Heimatfront", der vom 22. Mai bis zum 26. Juni 2015 gedreht worden war, erstmals am 22. November 2015.