Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Historisches Museum, Am hohen Ufer, Eingang Burgstraße © LHH, Historisches Museum Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Wissenschaft & Wirtschaft

"In space no one can hear you scream..."

...oder: wie klingt der Urknall? Am 16. Mai wird ab 18 Uhr auf unterhaltsame Weise der Klang "Schwarzer Löcher" in das Historische Museum gebracht.

Vom Urknall, mit dem vor rund 13,8 Milliarden Jahren die Existenz des Universums begann, war nichts zu hören... oder etwa doch?

Wenn große Massen beschleunigt werden – sich z.B. Sterne umkreisen oder explodieren oder wenn Schwarze Löcher zusammenstoßen, entstehen zwar keine Schallwellen, aber "Gravitationswellen".

Albert Einstein hat die Existenz dieser Wellen bereits vor 100 Jahren vorhergesagt und in der Wissenschaft bestanden daran seit Jahrzehnten keine Zweifel – aber zu hören waren sie bisher noch nicht. Bis es im September 2015 einem internationalen Forschungsteam mit entscheidenden Beiträgen aus Danzmanns Institut erstmalig gelang, diese Gravitationswellen nachzuweisen und auch hörbar zu machen. Eine Sensation, die weltweit für Aufsehen sorgte!

Wissenschaftsshow mit Prof. Karsten Danzmann (Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) und Direktor des Instituts für Gravitationsphysik der Leibniz Universität Hannover) und Prof. Michèle Heurs (Institut für Gravitationsphysik der Leibniz Universität Hannover)

In Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut Hannover).

Termin(e): 16.05.2017 
von 18:00 bis 19:00 Uhr
Ort

Historisches Museum Hannover

  • Pferdestraße 6
  • 30159 Hannover
Historisches Museum, Am hohen Ufer, Eingang Burgstraße © LHH, Historisches Museum Hannover