Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Personalunion

Landesausstellung offiziell eröffnet

Festgottesdienst und Festakt zur Eröffnung, Highlight und Hochadel im Programm - schon jetzt ist die Nachfrage bei der Niedersächsischen Landesausstellung groß. Am Freitag, 16. Mai, wurde sie mit einem Festakt eröffnet.

Eine Frau schaut auf eine Krone in einer Ausstellungsvitrine. © Niedersächsisches Landesmuseum

Erste Impressionen von der Landesausstellung.

"Es war eine besondere Zeit, die bis heute nachhallt", erklärte Ministerpräsident Stephan Weil beim Festakt in der Staatsoper Hannover und bedankte sich für die große Unterstützung des englischen Königshauses bei der Realisierung der Ausstellung. Der britische Botschafter Simon McDonald zeigte sich beeindruckt von der gut kuratierten Royals-Schau. Ab Samstag, 17. Mai, öffnen die Ausstellungen in Hannover für das Publikum; am Sonntag, 18. Mai, komplettiert das Residenzmuseum im Schloss Celle die Niedersächsische Landesausstellung.

Highlights und Hochadel

Auch der Renntag auf der Neuen Bult am Sonntag, 18. Mai, steht ganz im Zeichen der Personalunion. Als Ehrengäste des Hannoversch-Britischen Renntages haben u.a. Erbprinz Ernst August von Hannover und der stellvertretende britische Botschafter Simon Gallagher zugesagt. Royalen Glanz verbreitet Prinz Andrew am 4. Juni im Schloss Herrenhausen. Der Bruder von Charles und Fünfter der britischen Thronfolge ist zu Gast auf dem Sommerfest zum Geburtstag der Queen, das anlässlich des 300. Jubiläums der Personalunion zwischen Hannover und Großbritannien in diesem Jahr im Schloss Herrenhausen stattfindet.

Pressekonferenz der Veranstalter

Am Donnerstag, 15. Mai, stellten Museumsdirektoren und -direktorinnen der teilnehmenden Häuser sowie die Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Andreas Hoops, den mehr als Hundert Journalisten das Ausstellungskonzept im Rahmen einer Pressekonferenz vor. Neben der zentralen Ausstellung im Niedersächsischen Landesmuseum Hannover und im Museum Schloss Herrenhausen vertiefen Themenausstellungen im Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, im Historischen Museum Hannover und im Residenzmuseum im Celler Schloss besondere Einzelaspekte. Sehr zufrieden zeigte man sich über große Nachfrage und erwartet Besucherzahlen "sicherlich im sechsstelligen Bereich".