Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

Entwürfe zur Wohnbebauung am Körnerplatz

Rund 80 Appartements für Studierende und Auszubildende sowie eine Kita: Im Stadtteil Mitte entsteht, in direkter Nachbarschaft zum Conti-Campus (Leibniz Universität), ein neues Wohnprojekt. Der hierfür von der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover (GBH) ausgelobte Architektenwettbewerb ist nun entschieden. Alle Entwürfe sind vom 17. bis zum 9. Dezember in der Bauverwaltung ausgestellt.

In der Preisgerichtssitzung am 3. August dieses Jahres wurden unter dem Vorsitz von Prof. Andreas Quednau, Professor für Städtebauliches Entwerfen an der Fakultät für Architektur und Landschaft an der Leibniz Universität Hannover, drei Preisträger bestimmt. Das Preisgericht wählte den Entwurf des Hannoveraner Büros ASP Architekten zum Siegerentwurf. Der zweite Preis wurde an das Büro NL + BeLArGe aus Köln und Amsterdam vergeben. Den dritten Preis erhielt das Büro Architekten BKSP aus Hannover.

Siebengeschössiger Bau definiert sich über Fassade, Terrasse und Außenbereich

Der Siegerentwurf von ASP Architekten überzeugte die Jury. Die Konzeption für das neue Wohngebäude sieht einen skulpturalen Baukörper vor. Maßstab und Ausprägung passen sich wunderbar in die Umgebung ein. Der siebengeschossige Bau wird östlich auf drei Geschosse abgestuft, sodass der Blick von einer großzügigen Terrasse in Richtung Christuskirche freigegeben wird. Die Abstufung endet eingeschossig in der pergola-artig gestalteten Einfassung des Außengeländes der Kita. Der Entwurf besticht nicht nur durch diese besondere Form der Arrondierung, sondern auch durch eine Gestaltung, die sich über die Fassade, die Terrasse und den Außenbereich definiert.

Körnerplatz-Bebauung Teil von "Hannover City 2020+"

Die Bebauung dieses Grundstücks ist Bestandteil des städtebaulichen Konzepts "Hannover City 2020+". Aus städtebaulicher Sicht ist die Schließung der Baulücke zwischen der Universität und dem Hotel Savoy entlang der Schloßwender Straße von besonderer Bedeutung. Ziel ist es, das geplante Gebäude in den städtebaulichen Kontext einzufügen – insbesondere mit der von Conrad Wilhelm Hase entworfenen und gebauten Christuskirche als bedeutendes Beispiel der Backstein-Neugotik der hannoverschen Schule.

Ausstellung in der Bauverwaltung

Stadtbaurat Uwe Bodemann und GBH-Geschäftsführer Karsten Klaus haben die Ausstellung am 17. November um 10 Uhr gemeinsam im Bauamt eröffnet. Die Entwürfe sind bis zum 9. Dezember im ersten Obergeschoss der Bauverwaltung, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zu sehen.

Termin(e): 17.11.2016 bis 09.12.2016
montags  dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags 
von 08:00 bis 18:00 Uhr
Ort

Bauverwaltung

  • Rudolf-Hillebrecht-Platz 1
  • 30159 Hannover

Mehr zum Thema