Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Flyer MuseumsCard

 

Abyss Film

 

Ausstellung des britischen Künstlers James Richards & Avantgarde-Filmemacherin Leslie Thornton in der kestnergesellschaft

Susan Philipsz

 

Die schottische Künstlerin Susan Philipsz zeigt ab
dem 9. Dezember eindrucksvolle Sound-Installationen
im Kunstverein Hannover.

Heikles Erbe

 

In der Sonderaus-
stellung zeigt das Landesmuseum über 200 völkerkundliche Objekte aus den ehemaligen deutschen Kolonien.

Greser & Lenz

 

Witze für Deutschland
rund 50 Zeichnungen
des Duos zu sehen im Karikaturmuseum Wilhelm Busch

Zuletzt aktualisiert:

Jahresticket

Ab ins Museum: Eine Karte für acht Häuser

Einmal zahlen - ein ganzes Jahr lang freien Eintritt in die acht größten Museen und Ausstellungshäuser!

Karte. © LHH (Neue Medien)

Die MuseumsCard.

Die hannoversche Museumsszene ist vielfältig und bietet für jede/n und jede Altersgruppe etwas: von der antiken Kunst des Mittelmeerraums bis zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, von der Naturkunde Norddeutschlands bis zur modernen Stadtgeschichte Hannovers, von Malerei des 14. bis 20. Jahrhunderts bis zu den Arbeiten aktueller Künstler – nicht nur die jeweiligen Dauerausstellungen laden zum Sehen, Schauen, Erfahren und Lernen ein, auch die regelmäßigen Sonderausstellungen in den teilnehmenden Museen runden das abwechslungsreiche Angebot der Häuser ab!

Die MuseumsCard kann in den teilnehmenden Häusern, der Tourist-Information (Ernst August Platz 8) und im Neuen Rathaus erworben werden.

Teilnehmende Häuser

- Historisches Museum Hannover
- Museum August Kestner
- Museum Schloss Herrenhausen
- Sprengel Museum Hannover
- Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
- Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst
- Kestner Gesellschaft e.V.
- Kunstverein Hannover e.V.