Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Museum für Kulturgeschichte

Museum August Kestner

Auf drei Etagen zeigt das Museum August Kestner den Besuchern 6.000 Jahre angewandte Kunst in vier Sammlungsbereichen: Antike und Ägyptische Kulturen, Angewandte Kunst/Design und eine wertvolle Münzsammlung.

Eingangsfassade: Museum August Kestner © MAK

Eingangsfassade: Museum August Kestner

Benannt nach seinem Gründer August Kestner (1777-1853), bilden die Sammlungen des Namensgebers und des ehemaligen hannoverschen Schulsenators und Druckereibesitzers Friedrich Culemann den Grundstock des 1889 gegründeten Museums, das sich unmittelbar neben dem "Neuen Rathaus" befindet.

Anhand von Objekten zur altägyptischen Kultur, zur antiken Kunst des Mittelmeerraums und zu Kunsthandwerk und Design vom Mittelalter bis zur Gegenwart sowie einem bedeutenden Bestand an Münzen und Medaillen lädt das Museum auf eine spannende Zeitreise durch 6000 Jahre europäische Kultur- und Zivilisationsgeschichte ein.

Eine denkmalgeschützte Glas-Beton-Fassade aus dem Jahr 1961 umschließt das Haus, im Inneren finden sich noch Teile des Treppenhauses und der Seitenflügel sowie fast die gesamte Eingangsfassade des ursprünglichen Museumsgebäudes.

Neben der ständigen Ausstellung werden im Museum August Kestner wechselnde Sonderausstellungen gezeigt, welche die Themenschwerpunkte und die Objekte der museumseigenen Sammlung ergänzen.

Zu den Ausstellungsthemen wird regelmäßig ein umfangreiches Vermittlungsprogramm angeboten, dazu gehören Museums- und Kinderfest, Führungen, Vorträge und Seminare.