Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Landeshauptstadt Hannover

Stadtfriedhof Stöcken

inklusive der Stadtteilfriedhöfe Ahlem und Vinnhorst

Haupteingang und Kapelle des Friedhofs Stöcken aus rotem Backstein © Landeshauptstadt Hannover

Haupteingang und Kapelle des Friedhofs Stöcken

Die erste Beisetzung auf dem ca. 55 Hektar großen Friedhof fand am 01.01.1891 statt. Ein Jahr später wurde der imposante Eingangsbereich im neugotischen Stil fertig gestellt. Nicht nur der Besuch einer der 17.000 Grabstätten führt die Menschen hierher, sondern auch ein Spaziergang entlang des angelegten Teiches und der weithin bekannten Rhododendron-Anpflanzungen. Auf dem Stadtfriedhof Stöcken befindet sich unter anderem das Ehrengrab von Hinrich Wilhelm Kopf, Niedersachsens 1. Ministerpräsidenten, sowie der Gedenkstein der Opfer des Massenmörders Haarmann. Zeugnis der multikulturellen Gesellschaft ist das muslimische Gräberfeld. Hier werden seit 1989 Muslime nach Mekka ausgerichtet beigesetzt. Seit 1998 sind auch auf diesem Friedhof anonyme Urnenbeisetzungen möglich.

Folgende Stadtteilfriedhöfe werden vom Stadtfriedhof Stöcken mitverwaltet:

Stadtteilfriedhof Erreichbarkeit Kurzbeschreibung
Ahlem
Mönckebergallee
30453 Hannover
Buslinie 574
Haltestelle Stadtfriedhof Ahlem
Auf dem 1913 angelegten Friedhof befinden sich 1.800 Gräber auf 5 Hektar.
Vinnhorst
Kalabisstraße
30419 Hannover
Stadtbahnlinie 6
Haltestelle Mecklenheidestraße
Buslinie 470
Haltestelle Dörpefeld
Der Friedhof wurde 1949 von der Gemeinde Vinnhorst angelegt. Auf 2,3 Hektar befinden sich rund 1.800 Grabstätten.