Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

48 Hektar Wasserfläche

Altwarmbüchener See

Der Altwarmbüchener See ist Teil eines Naherholungsgebietes am Rande des Altwarmbüchener Moores im Nordosten Hannovers im Stadtteil Altwarmbüchen.

Altwarmbüchener See © Landeshauptstadt Hannover

Blick auf den Altwarmbüchener See

Nachdem die Landschaft hier über Jahrhunderte durch bäuerlichen Torfabbau und Entwässerung geschädigt wurde, folgten in den ersten Jahrzehnten dieses Jahrhunderts Aufschüttungen mit Bodenaushub vom Bau des Mittellandkanals, sowie eine 1937 eingerichtete Müldeponie, die die ursprüngliche Moorvegetation weitgehend zerstörten.

Um die neue Landschaft des Altwarmbüchener Moores weiterzuentwickeln, wurde neben der Begrünung der Halden beschlossen, im Rahmen des Autobahnbaus einen See anzulegen, der 1982 nach vierjähriger Bauzeit fertig gestellt wurde.

Der "junge" See hat eine Gesamtgröße von 150 Hektar und eine Wasserfläche von 48 Hektar. Seine Länge beträgt 1.500 m und die Breite max. 450 Meter. Er ist 7 bis 12 Meter tief und hat ein Wasservolumen von rund 3,2 Mio. Kubikmetern. Der Rundweg um den See führt über 3,5 Kilometer lange Wege.

Das Naherholungsgebiet stellt ein ideales Angebot für die Erholung am Wasser dar. Die Aktivitäten reichen von Baden, Lagern, Bootsfahren, Surfen, Wandern bis zur Naturbeobachtung. Die Randbereiche des Sees haben große Bedeutung für den Naturschutz.