Heute ist der

25. Oktober

Redaktionstipp

 

Wochenend-Tipps

Events, Konzerte, Sport, Ausstellungen und Ausflüge: Hannover.de gibt Tipps für das Wochenende.

Alle Infos zum Stadtdialog

Logo Mein Hannover 2030 © LHH

EuroBLECH

EuroBlech Logo © Mack Brooks Exhibitions Ltd

Messe

Logo der infa © Fachausstellungen Heckmann GmbH

Herbst

Leibniztempel im Herbst © Nik Barlo jr.

iPad minis zu gewinnen

Kartons mit Schriftzügen © Hannover.de

Branchenbuch

Die Kommunen der Region Hannover

Regionskarte © HMTG

Gastronomie, Hotels & Shopping

Tierisch

Logo des Erlebnis-Zoos Hannover © Erlebnis-Zoo Hannover

Herrenhausen

Das Logo der Herrenhäuser Gärten © LHH

Das Südufer des Maschsees

Ausflugsziel

Maschsee

Eines der beliebtesten Ausflugsziele und Naherholungsgebiete in der Stadt: Der Maschsee mitten in der City zieht Wassersportler ebenso an, wie er zum Flanieren, Radfahren oder Joggen einlädt.

Hannover entspannt an seinem maritimen Paradies: Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und sicher eines der beliebtesten Ausflugsziele Hannovers ist der rd. 0,8 Quadratkilometer große Maschsee.

Maschsee

Der zwischen 1934 und 1936 in der Leinemasch angelegte künstliche See zieht Wassersportler ebenso an, wie er auf seinen rd. 6 Kilometer langen Uferwegen zum Flanieren, Radfahren oder Joggen einlädt. In den letzten Jahren ist er mehr und mehr auch zum Treffpunkt der Inline-Skater geworden.

Aktiv auf, am und im Maschsee

Der Maschsee ist als Veranstaltungsort für Regatten und andere Bootsrennen, wie das alljährliche Drachenbootrennen, sowie für viele andere Wassersportarten geeignet. In Höhe des Sprengel Museums gibt es einen Bootsverleih und eine Segel- und Yachtschule, wie auch am Altenbekener Damm neben einem Restaurant und Café. Auf der gegenüberliegenden Seite liegen die Bootshäuser der Kanu- und Paddelvereine und das Schülerbootshaus der Stadt. Neben Segeln, Rudern, Tretboot fahren oder Surfen kann man im Maschsee auch Schwimmen: Am Südufer liegt das Maschseestrandbad.

Maschseeschiffahrt

Maschsee mit Blick aufs Neue Rathaus

Auch Nicht-Wassersportler können den Maschsee per Schiff erleben: die Personenschiffe der Hanno­verschen Verkehrsbetriebe üstra AG, die in den Sommermonaten auf der Strecke Nordufer - Südufer - Maschseequelle - Westanlieger - Stadion - Nordufer unterwegs sind, können auch für Kaffeefahrten oder Feste gemietet werden. Die Maschseequelle ist übrigens keine echte Quelle - hier floß früher das gereinigte Wasser der Leine in den See. Heute kommt das Maschseewasser aus dem sauberen Grundwasser der Ricklinger Masch.

Für Spaziergänger gibt es um den Maschsee eine Reihe verschiedener Cafés und Restaurants, die zu Kaffee und Kuchen oder zu einem guten Essen einladen. Eine Besonderheit ist sicher Deutschlands erster Inliner-Biergarten in der Nähe des Strandbades. Am Nordufer ist ein Hotel in exklusiver Lage mit Blick über den See.

Urlaubsrfeeling gratis: Freuen Sie sich auf das nächste Maschseefest!

Maschseefest: Feiern am See

Einer der Höhepunkte der Festsaison in Hannover ist das alljährliche Maschseefest . Rund zwei Millionen Besucherinnen und Besucher machen fast drei Wochen lang Hannovers schönstes Ufer zur Party- und Ausgehmeile. Rund um den See kommt bei Kunst, Live-Musik, Kinderprogramm, kulinarischer Vielfalt und Feuerwerk jeder auf seine Kosten.

Nähere Informationen stehen für Sie unter dem nachfolgend aufgeführten Link zum Download bereit:

 

Weitere Infos:

Schiff. © Üstra Reisen

Maschseeflotte

In See stechen mit der Maschseeflotte

Leinen los: Bei einer Fahrt mit den Booten der Maschseeflotte lässt sich Hannover aus neuer Perspektive erleben.

mehr...
Vier Schiffe auf dem Maschsee © Üstra, Fotograf: Martin Bargiel

Hannovers schönster Binnensee

Die Geschichte der Maschseeschifffahrt

Ursprünglich sollten die Maschsee-Boote als Fährverbindung zwischen der Südstadt und Ricklingen dienen - heute sind Fahrten auf Hannovers...

mehr...

Adresse

  • Arthur-Menge-Ufer 3
  • 30169 Hannover
  • Karte

    • OSM
  • Fahrplan

    Abfahrt
    Ziel
    :