Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Download

Broschüre (PDF)

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Steinhuder Meer

Vielfältige Museumslandschaft

Können Sie sich vorstellen, wie vor hundert Jahren einem Gefangenen in den Kellern der Inselfestung Wilhelmstein zumute war? Interessiert Sie...

Können Sie sich vorstellen, wie vor hundert Jahren einem Gefangenen in den Kellern der Inselfestung Wilhelmstein zumute war? Interessiert Sie der Weg vom Säen des Flachses bis hin zum fertigen Kleidungsstück? Oder möchten Sie vielleicht erfahren, mit welchen Sagen, Mythen und Fakten sich die Moorlandschaft umgibt? Ein Blick in die Vergangenheit hilft uns, die Gegenwart besser zu verstehen – am besten auf einer Museums-Tour rund ums Steinhuder Meer.

Inselfestung Wilhelmstein
Der Bau der Festung Wilhelmstein geht auf die Initiative des ehemaligen Landherrn Graf Friedrich Wilhelm Ernst zu Schaumburg-Lippe (1724 bis 1777) zurück, der damit die Vision von einem uneinnehmbaren Fluchtpunkt im eigenen Land realisierte. Später als Kadettenschule und Militärgefängnis genutzt, ist die Inselfestung heute für Besucher zugänglich, die dort historische Waffen und andere Zeugnisse der Geschichte besichtigen können.

Schmetterlingsfarm
Inmitten einer tropischen Pflanzenwelt flattern etwa 600 farbenprächtige große und kleine Schmetterlinge umher. Lassen Sie sich vom bunten Treiben der Falter und anderer Insekten verzaubern.

Dino-Park im Ortsteil Münchehagen
Das weltweit größte Dinosaurier-Museum entführt Sie auf eine lange Zeitreise. Über 250 Dino-Rekonstruktionen in Originalgröße und 300 Original-Trittsiegel der Urzeitechsen machen einen Besuch im Dino-Park zu einem großartigen Erlebnis.

Steinhuder Skulpturenpromenade
Entdecken Sie Skulpturen moderner Künstler, eingebettet in die malerische Kulisse des Steinhuder Meeres. Es erwarten Sie zahlreiche Kunstwerke, die sich mit elementaren Themen aus Natur und Geschichte der Region ästhetisch auseinandersetzen.

Fischer- und Webermuseum
Erleben Sie ein Museum, das Sie ins Steinhude vergangener Jahrhunderte zurückversetzt. Viele Exponate zum Anfassen und Ausprobieren machen Ihren Besuch zu einem interaktiven Erlebnis der besonderen Art.

Spielzeugmuseum
Im Erdgeschoss bringen Puppenwelten und Blechspielzeuge aus über 100 Jahren nicht nur Kinderaugen zum Staunen. Der erste Stock ist dem Alltagsspiel gewidmet, das Besucher in ihre eigene Kindheit zurückversetzt.

Windmühle Paula
Paula, wie die Steinhuder Windmühle liebevoll genannt wird, ist ein dreistöckiger Erdholländer. Angetrieben wird die Mühle durch 4 je 10 m lange Flügel, die mit verstellbaren Jalousieklappen
ausgerüstet sind.

Steinhuder Hecht
Die berühmteste Erfindung von Graf Wilhelm von Schaumburg-Lippe war der Steinhuder Hecht, das erste in Deutschland konstruierte U-Boot. Entworfen hat es J.C. Praetorius, der als Ingenieur, Geograph und Offizier in den Diensten des Grafen stand. Als Wilhelm im Jahre 1762 den Oberbefehl in Portugal erhielt, schlug ihm Praetorius ein Tauchboot vor, welches eine schnelle und sichere Verbindung nach Schaumburg-Lippe gewährleisten würde. Bei Überwasserfahrt sollte es von Segeln angetrieben werden. Unter Wasser sollte der „Steinhuder Hecht“ durch Schläge des von der Besatzung gezogenen Fischschwanzes angetrieben werden. Ein kleinerer Prototyp aus Eichenholz in Form eines Fisches soll 1772 im Steinhuder Meer getaucht sein. Angeblich hatte das Boot Raum für acht Mann und konnte etwa zwölf Minuten tauchen. Es ist jedoch nicht bekannt, wie der Tauchversuch ausging, wie er beurteilt und ob er womöglich wiederholt wurde. Die Skizzen und eine Modellnachbildung des „Steinhuder Hechtes“ sind auf der Inselfestung Wilhelmstein zu besichtigen.

Museum JU 52
Im Mittelpunkt der Ausstellung in der JU-Halle auf dem Fliegerhorst Wunstorf steht eine Junkers JU 52, eines der weltweit letzten Exemplare im Originalzustand. Sie wurde in einer spektakulären Bergungsaktion im Jahre 1986 vom Grund des norwegischen Hartvikvann-Sees gehoben, wo sie seit über vierzig Jahren gelegen hatte. Auf dem Außengelände sehen Sie die Pioniere der Luftfahrt Noratlas, DO 28, Hubschrauber Bell und viel mehr Oldtimer des Himmels. Diverse Sonderschauen ergänzen die spannende und umfangreiche Ausstellung.

Kunstscheune Steinhude
Ein weiterer sehr aktiver Ausstellungsort für bildende Künstler verschiedenster Couleur ist die Kunstscheune im historischen Scheunenviertel von Steinhude. Um die 20.000 Besucher kann die Scheune mit monatlich wechselnden Ausstellungen jährlich verzeichnen. Zu sehen sind Exponate der Malerei, Bildhauerei, Fotografie und des Kunsthandwerks. Die Öffnungszeiten der Kunstscheune variieren von Ausstellung zu Ausstellung. Sie finden sie unter www.steinhudermeer.de/kunstscheune

Weitere Tipps: