Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Plakat-Aktion

KunstFestSpiele Herrenhausen: Der Countdown läuft

An Himmelfahrt, 5. Mai, startet eine große Plakatkampagne für die KunstFestSpiele 2016 in Herrenhausen.

Zwar macht das diesjährige Kulturspektakel schon seit dem 21. April mit der Klanginstallation "Resonanzen" im Großen Garten auf sich aufmerksam, doch richtig los geht es am Pfingstwochenende: Am Donnerstag, den 12. Mai, steht die musikalische Eröffnung des Spiegelzelts auf dem Programm, einen Tag später startet das Gesamtprogramm. Unter der neuen Intendanz des Dirigenten Ingo Metzmacher erleben die KunstFestSpiele Herrenhausen in ihrer siebten Ausgabe eine Neupositionierung und Öffnung ihres Programms. In den verschiedenen künstlerischen Genres wie Installationen, Theater/Performances und Musiktheater werden die Musik und das Hören eine herausgehobene Rolle spielen. Hinzu kommen Konzerte in zumeist ungewöhnlichen Formaten.

Große Werbekampagne

Die KunstFestSpiele Herrenhausen finden vom 13. bis 29. Mai 2016 in Hannover statt. Ihr Zentrum sind die eindrucksvollen Räume in Herrenhausen – der barocke Große Garten, Orangerie und Galerie. Hinzu treten erstmals auch verschiedene Aufführungsorte in der Stadt Hannover. Auch programmatisch gehen sie auf ein breiteres Publikum in der Stadt zu. Damit dieses die KunstFestSpiele für sich entdecken kann, startet die Hannover Marketing und Tourismus GmbH am 5. Mai eine große Plaktierungsaktion in ganz Norddeutschland. Geworben wird nicht nur in Nachbarstädten wie Celle, Hameln oder Wolfsburg, sondern auch in Braunschweig, Bielefeld, Göttingen, Kassel, Bremen, Hamburg und Berlin.

 

(Veröffentlicht am 3. Mai 2016)