Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Deutsche Staatsbürgerschaft

Zuhause in der Region Hannover

Mit der Einbürgerung einen wichtigen und großen Schritt zur Integration vollziehen

Einbürgerungsinitiative

Wer im Umland der Region Hannover wohnt, 1995 geboren ist und einen ausländischen Pass besitzt, hat gute Chancen, zum 18. Geburtstag Post von der Region Hannover zu bekommen: Die Region ermutigt jetzt alle, die die Voraussetzungen erfüllen, einen Antrag auf die deutsche Staatsbürgerschaft zu stellen. Die Briefaktion ist nur ein Baustein einer breit angelegten Einbürgerungsinitiative.

Rechte und Pflichten

"Die Einbürgerungsfeiern bei uns im Regionshaus gehören zu meinen liebsten Pflichten als Regionspräsident", sagt Hauke Jagau. "Man merkt den Menschen an, dass dieser Akt eine große Bedeutung für sie hat und ein bewegender Moment ist." Eine Einbürgerung bringe sowohl Rechte als auch Pflichten mit sich, erläutert Jagau. "Viele Menschen haben auf die Weise erstmals die Möglichkeit, an einer freien und geheimen Wahl teilzunehmen und ihr Stimmrecht wahrzunehmen." Andererseits sei es auch die Pflicht der Bürgerinnen und Bürger, diese Demokratie zu schützen und mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen.

Thema Einbürgerung im Fokus

"Rund 700 Menschen erhalten von uns jedes Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft", berichtet Barbara Thiel, Dezernentin für Öffentliche Gesundheit, Sicherheit und IT. "Wir möchten Menschen ermutigen, die sich noch nicht entschlossen haben, bei denen die Voraussetzungen aber stimmen, ebenfalls diesen Schritt zu tun. Die Einbürgerung ist ein Bekenntnis zu Deutschland." Mit Flyern und Berichten will Thiel deshalb in diesem Jahr immer wieder das Thema in den Fokus rücken. Eine Informationsbroschüre liegt seit Kurzem in den Städten und Gemeinden rund um die Landeshauptstadt Hannover aus. Auch bei Veranstaltungen, die von vielen Migrantinnen und Migranten besucht werden, wirbt das Team Einbürgerungen.

Die deutsche Staatsbürgerschaft

Immerhin rund 40.000 Menschen in den 20 Umlandkommunen haben nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Die größte Gruppe kommt aus der Türkei – sie sind auch bei den Einbürgerungen Spitzenreiter. "Im vergangenen Jahr haben wir 224 Menschen aus der Türkei die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen, 79 Menschen aus Vietnam und 61 aus Griechenland", sagt Gabriele Wittenberg-Schmidt, Leiterin des Teams Einbürgerungen. Sie und ihr fünfköpfiges Team bearbeiten die Einbürgerungsanträge und bereiten die Feiern vor. Im Schnitt vergehen drei bis sechs Monate von der Antragstellung bis zur Aushändigung der Einbürgerungsurkunde. Manchmal kann es auch länger dauern – "etwa wenn Dokumente aus dem Herkunftsland fehlen", sagt Gabriele Wittenberg-Schmidt.

Voraussetzungen für Einbürgerung

Voraussetzungen, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten, sind gute Deutschkenntnisse und ein bestandener Einbürgerungstest oder mindestens ein deutscher Hauptschulabschluss. Außerdem müssen Bewerberinnen und Bewerber einen gesichertem Aufenthaltsstatus haben, mindestens seit acht Jahren im Deutschland leben und dürfen nicht mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein. "Wer diese Voraussetzungen erfüllt, ist bei uns herzlich willkommen", sagt Zuhal Karakas, Leiterin des Fachbereichs Öffentliche Sicherheit. Sie hat selbst vor Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. "Für die Einbürgerung zu werben, ist auch das Zeichen an die Menschen: Ja, wir wollen euch hier haben, ihr seid hier zu Hause", so Karakas.