Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Krankheitserreger

Salmonellen, EHEC, Campylobacter

Diese Bakterien können Durchfall auslösen

Salmonellen

Elektronenmikroskopaufnahme von Salmonellen (rot eingefärbt)

Elektronenmikroskopaufnahme von Salmonellen (rot eingefärbt)

Salmonellen sind die Erreger der sog. Salmonellosen, sie sind eine der häufigsten Auslöser von Durchfallerkrankungen. Salmonellen bevorzugen eine warme und feuchte Umgebung (Temperaturen zwischen 10 und 50°C), um sie abzutöten muss man sie mindestens 10 Minuten Temperaturen von 70°C aussetzen. Besonders gefährdet sind Geflügel, Hühnereier, roheihaltige Zubereitungen und nicht ausreichend erhitztes oder rohes Fleisch und Rohwurstwaren.

EHEC

Escherichia coli Bakterien

Escherichia coli Bakterien

EHEC ist die Abkürzung für: Enterohämorrhagische Escherichia coli. EHEC-Bakterien können über Lebensmittel (speziell nicht pasteurisierte Milch und Milchprodukte sowie Rinderhack), Trinkwasser,  von Mensch zu Mensch (z.B. Kindergärten oder Altenheime) oder Tier-Mensch-Kontakte (z.B. Streichelzoos, Landwirtschaft) übertragen werden.

Campylobacter

Campylobacter sind die häufigsten Erreger von Darminfektionen. Man findet sie besonders in Schmutz, Wasser, Dung und im Verdauungstrakt von Haustieren. Eine Übertragung erfolgt durch den Verzehr verunreinigter tierischer Lebensmittel (speziell Geflügel, Rohmilch, Fleisch).