Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Mietwagen, Taxi oder Krankenwagen

Ersterteilung Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Personenbeförderungsschein für Taxen, Mietwagen und Krankenwagen

Ersterteilung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung mit Mietwagen, Taxi oder Krankenwagen (P– bzw. Personenbeförderungsschein)

Die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung wird bei Erfüllung der Voraussetzungen für eine Dauer von nicht mehr als fünf Jahren erteilt. Sie wird auf Antrag des Inhabers jeweils bis zu fünf Jahren verlängert, sofern die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind.

Erforderliche Unterlagen:

  • Antrag (Formular kann hier herunter geladen werden)
  • Personalausweis bzw. Pass (bei Pass zusätzlich Meldebescheinigung)
  • bisheriger Führerschein. Es ist erforderlich, dass Sie eine EU- oder EWR-Fahrerlaubnis der Klasse B oder eine entsprechende Fahrerlaubnis aus einem in Anlage 11 Fahrerlaubnisverordnung (FeV) aufgeführten Staat seit mindestens zwei Jahren – bei Beschränkung der Fahrerlaubnis auf Krankenkraftwagen seit mindestens einem Jahr – besitzen oder innerhalb der letzten fünf Jahre besessen haben.
    Sofern Sie als Inhaber einer Fahrerlaubnis noch nicht im Besitz des EU-Kartenführerscheins sind, müssen Sie gleichzeitig die Umstellung / Umschreibung des Führerscheins auf den EU-Kartenführerschein beantragen, wozu u. a. ein weiteres Lichtbild benötigt wird. Die zusätzliche Gebühr für die Umstellung / Umschreibung sowie weitere Informationen zur Umstellung / Umschreibung entnehmen Sie bitte der Infoseite zum Umstellungsantrag bzw. zur Umschreibung / Verlängerung einer Fahrerlaubnis aus einem in Anlage 11 der FeV aufgeführtem Staat.
  • Wurde der bisherige Führerschein  nicht von der Region Hannover bzw. von den alten Landkreisen Burgdorf, Hannover, Neustadt a. Rbge. und Springe ausgestellt, ist von der Antragstellerin/vom Antragsteller eine Karteikartenabschrift von der ausstellenden Behörde anzufordern.
  • Ärztliche Bescheinigung über das Sehvermögen (Augenarzt, Arzt mit der Gebietsbezeichnung "Arbeitsmedizin", Arzt mit der Zusatzbezeichnung "Betriebsmedizin", Arzt bei einer Begutachtungsstelle für Fahreignung, Arzt des Gesundheitsamtes oder anderer Arzt der öffentlichen Verwaltung) nach Anlage 6 Nr. 2 zur FeV. Die Bescheinigung darf bei Antragstellung nicht älter als zwei Jahre sein.
  • Ärztliche Bescheinigung über die körperliche und geistige Eignung nach Anlage 5 Nr. 1 zur FeV. Die Bescheinigung darf bei Antragstellung nicht älter als ein Jahr sein. Ärzte, die Untersuchungen nach der Anlage 5 Nr. 1 FeV durchführen, müssen keine verkehrsmedizinische Qualifikation besitzen. Untersuchungen dieser Art darf auch der Hausarzt durchführen.
  • Ärztliches Gutachten über die besonderen Anforderung nach Anlage 5 Nr. 2 FeV (Betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder Gutachten einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung). Der Nachweis darf bei Antragstellung nicht älter als ein Jahr sein.
  • Führungszeugnis Belegart 0 (bei der Wohnsitzgemeinde zu beantragen)
  • Bei Krankenwagen: Teilnahmebescheinigung über eine Ausbildung in Erster Hilfe (Ausstellungsdatum ab 01.07.1991)

Taxiprüfungen nur noch mit Einladung

Für den Erwerb der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung mit Taxi ist in einer Prüfung nachzuweisen, dass der Antragsteller die erforderlichen Ortskenntnisse in dem Gebiet besitzt, in dem Beförderungspflicht besteht (Ortskundeprüfung). Bei Mietwagen und Krankenwagen ist eine Ortskundeprüfung nur erforderlich, wenn der Ort des Betriebssitzes 50.000 Einwohner und mehr hat. Antragsteller, die erstmals einen Personenbeförderungsschein für Taxi anstreben, werden künftig persönlich eingeladen. Die monatlichen Termine entfallen damit. Den aktuellen Übungsbogen können Sie hier herunterladen.

Wo müssen Sie hin?

Bitte beachten Sie, dass Sie zur Antragstellung einen Termin mit der Fahrerlaubnisbehörde der Region Hannover (Team 32.08 - Fahrerlaubnisangelegenheiten) benötigen, den Sie unter +49 511 616-21744 vereinbaren können.

 

Dienstleistung

 

 

Gebühr

 

 

Ersterteilung Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

 

42,60 Euro
Ortskundeprüfung jeweils 45,00 Euro