Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

BMU–Förderung 2012: Straßenbeleuchtung

Mehr Energieeffizienz durch moderne Technik - gefördert durch das Bundesumweltministerium

LED-Leuchte © enercity

LED-Leuchte

Das Bundesumweltministerium initiiert und fördert mit der Klimaschutzinitiative seit 2008 zahlreiche Projekte, mit denen Emissionen gemindert, Energie effizienter genutzt und erneuerbare Energien eingesetzt werden können – in Deutschland und international.

Dies hat die Landeshauptstadt zum Anlass genommen, ein Konzept zur Energieeinsparung im Bereich der Straßenbeleuchtung einzureichen. Das initiierte Projekt beinhaltet im Kern den Austausch von konventioneller Beleuchtungstechnik gegen energieeffiziente LED-Technik und erfüllt die Förderungsvoraussetzungen.

Die Umstellung auf energieeffiziente Straßenbeleuchtungssysteme wird in der Landeshauptstadt Hannover als kontinuierlicher Prozess verstanden. Das konsequente Verfolgen weiterer Energieoptimierungsprozesse im Rahmen von Förderungsmaßnahmen stellt hierbei nur einen Bereich der Maßnahmen dar. Insbesondere die Ablösung der letzten Quecksilberdampf-Hochdrucklampe im Jahr 2009 bildet einen entscheidenden Meilenstein im Bereich energieeffizienter Straßenbeleuchtung.

Projektdarstellung

Projektbezeichnung:
KSI: Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung der Landeshauptstadt Hannover – für den Bereich der Außenbeleuchtung

Förderkennzeichen: 03KS4244

Projektlaufzeit:
01.09.2012 – 31.08.2013

Beteiligte Partner:
Landeshauptstadt Hannover
Stadtwerke Hannover AG

Projektziel/-inhalt:
Ziel des Projektes ist es, den Einsatz energieeffizienter Beleuchtungstechnik zu erweitern und insbesondere Beleuchtungsaufgaben, welche bisher nur mit hohen Anschlussleistungen realisiert werden konnten, durch zeitgemäße energieeffiziente Technik zu ersetzen.

Das Konzept beinhaltet den Austausch von vorhandenen Fußgängerüberwegsleuchten mit konventioneller Beleuchtungstechnik gegen LED-Leuchten mit normgerechter Ausleuchtung bei deutlich geringer Anschlussleistung.

Die bestehenden Altanlagen mit 275 W Systemleistung werden gegen LED-Leuchten mit 58 W Systemleistung ersetzt und damit eine Energieeinsparung von ca. 80 % erzielt.

Vorteile der LED-Beleuchtungstechnik

  • Energieeffizienz
  • 100 % Lichtstrom im Einschaltmoment
  • keine Einbrennzeit wie bei konventionellen Leuchtmitteln
  • gerichtetes Licht
  • bessere Kontrastwirkung der Fußgängerüberwegsbereiche durch weiße Lichtfarbe