Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Bergung

Feuerwehr birgt tote Person aus der Leine

04.11-2016 - Kanufahrer hatten am heutigen Nachmittag eine tote Person in der Leine entdeckt. Die Polizei forderte daraufhin die Feuerwehr zur Bergung der Leiche an.

Symbolfoto Wasserrettungseinatz, Gerätewagen Wasserrettung mit Boostanhänger © Feuerwehr Hannover

Symbolfoto Wasserrettungseinatz, Gerätewagen Wasserrettung mit Boostanhänger

Gegen 16:00 Uhr meldeten Kanufahrer zunächst der Polizei, dass eine tote Person in der Leine zwischen dem Zusammenfluss mit der Ihme und der Dornröschenbrücke im Wasser treiben würde.

Die Polizei forderte zur Bergung des Leichnams die Feuerwehr Hannover an. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin von der Feuer- und Rettungswache 4 den Löschzug sowie den Wasserrettungswagen nebst Boot.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte trieb eine ältere männliche Person in direkter Ufernähe in einem vom Land her nicht zugänglichen Bereich im Wasser. Zur Bergung der Leiche stieg ein Feuerwehrmann in einem Neoprenanzug in das dort ca. knietiefe Wasser. Ihm gelang es, ohne weitere Hilfsmittel den Toten an eine zugängliche Stelle zu ziehen und dort mit Hilfe weiterer drei Einsatzkräfte an Land zu bringen.

Weder zur Todesursache noch zur Person können seitens der Feuerwehr Aussagen getroffen werden. Die Kriminalpolizei hat dazu ihre Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr war bei diesem Einsatz mit zwölf Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort.