Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Ölschadenabwehr

Ölige Substanz auf Mittellandkanal

02.10.2016 - Eine ölig-teerige Substanz auf dem Mittellandkanal in Hannover-Misburg hat am Sonntagmittag den Einsatz der Feuerwehr Hannover gefordert. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Mit zwei Mehrzweckbooten setzten die Wasserretter der Feuerwehr zunächst eine schwimmende Ölsperre und konnten so die weitere Ausbreitung verhindern. © Feuerwehr Hannover

Mit zwei Mehrzweckbooten setzten die Wasserretter der Feuerwehr zunächst eine schwimmende Ölsperre und konnten so die weitere Ausbreitung verhindern.

Gegen 11:15 Uhr hatte ein Passant die ölig-teerige Substanz auf dem Mittellandkanal in Höhe der Kanalbrücke an der Hannoverschen Straße in Hannover-Misburg entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Einsatzkräfte der Feuerwehr erkundeten die Situation und stellten hierbei fest, dass sich die klebrige Substanz auf einen ca. 200m langen Bereich zwischen der Kanalbrücke und dem Misburger-Stichkanal ausgebreitet hatte.

Mit zwei Mehrzweckbooten setzten die Wasserretter der Feuerwehr zunächst eine schwimmende Ölsperre und konnten so die weitere Ausbreitung verhindern. Zeitgleich hielten Feuerwehrleute eine in der Nähe befindliche achtköpfige Schwanenfamilie mit Jungtieren auf Abstand von dem Schadstoff. Im weiteren Verlauf wurden die groben und mittlerweile verklumpten Bestandteile der Substanz durch die Einsatzkräfte abgeschöpft.

Für die Dauer der Maßnahmen mussten der Mittellandkanal und ein Uferweg für den Verkehr gesperrt werden.

Zur Herkunft der Verunreinigung hat die Wasserschutzpolizei Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr der Landeshauptstadt Hannover war insgesamt mit 13 Fahrzeugen, zwei Booten sowie 36 Einsatzkräften bis in die Nachmittagsstunden tätig.