Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Ein Mädchen sitzt mit einem Jungen auf dem Fußboden und blättert gemeinsam mit ihm in einem Buch. © LHH

Gemeinsame Lesestunde: Begegnung zwischen zwei Krippenkindern im Rut-Bahlsen-Zentrum.

Inklusionsberatung

Rut-Bahlsen-Zentrum

Inklusion stellt für unsere Gesellschaft eine große Herausforderung dar. Es geht um die Realisierung des Rechts aller Kinder auf gemeinsame Bildung und Erziehung.

Doch mit diesem Ziel sind gleichzeitig viele Fragen verbunden. Fragen, die sich auf konzeptionelle Rahmenbedingungen, pädagogische Konzepte und vieles mehr beziehen. Die Beratungsstelle des Rut-Bahlsen-Zentrums möchte Fachleute und Eltern darin unterstützen, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Die Beratungsstelle befindet sich in den Räumlichkeiten der Kita-Rut-Bahlsen-Zentrum. Diese Kita bietet eine durchgängig gemeinsame integrative Erziehung ab dem ersten Lebensjahr: von der Krippe bis zum Hort. Es werden 24 Kinder im Bereich Krippe, 36 Kinder im Kindergarten und 18 Kinder im Hort betreut und gefördert. Von den insgesamt 78 Plätzen sind 16 Plätze für Kinder mit Behinderung vorgesehen.

Als Vorbild für die konzeptionelle Arbeit dienen die Erfahrung und der Rahmen der Integration. Die Kita Rut-Bahlsen-Zentrum sieht die Inklusion als ihr Leitbild mit einer Erweiterung des Integrationsgedankens. Das Ziel ist nicht mehr die Anpassung des Menschen mit einer Behinderung an die Bedingungen die Gesellschaft, sondern vielmehr ein Einlassen und Anpassen der Gesellschaft an die Bedürfnisse und Möglichkeiten, die das Individuum mitbringt.

Beratung für Fachleute

Die Beratung von Fachleuten und Institutionen bezieht sich auf die Rahmenbedingungen für Inklusion, die sich zunächst aus den Richtlinien für Integration ergeben und ableiten. Weiter geht es um pädagogische und konzeptionelle Fragestellungen.

  • Welche pädagogischen Konzepte gibt es in Bezug auf Inklusion?
  • Wie sollte eine Kita auf dieses Thema vorbereiten?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es?
  • Wie sieht die Finanzierung aus?
  • Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
  • Wie gehen wir mit Konflikten um, die sich aus der Thematik ergeben?

Beratung für Eltern

Die Beratungsstelle bietet Eltern die Möglichkeit die Grundfragen zum Thema Inklusion zu besprechen und zu klären.

  • Was bedeutet eine inklusive Erziehung für mein Kind?
  • Wo liegen Vor- und Nachteile?
  • Welche Einrichtungen kommen für unser Kind in Frage?
  • Welche Schritte sind zu gehen, um einen Platz in einer Einrichtung zu bekommen?
  • Welche Versorgungsansprüche habe ich in Bezug auf mein Kind?

Information zu den einzelnen Betreuungsarten im Stadtgebiet

finden Sie im untenstehenden Faltblatt „Integrative und heilpädagogische Kindertagesstätten“ als PDF zum Downloaden.

Ansprechpartner/innen:

Außenaufnahme der integrativen Kindertagesstätte Rut-Bahlsen-Zentrum © LHH (Frank Aussieker)

Ansprechpartner/innen:

Spielgerät vor der Kindertagesstätte des Rut-Bahlsen-Zentrums © LHH (Frank Aussieker)

Adresse

  • Heidering 73
  • 30625 Hannover