Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

September 2016
9.2016
M D M D F S S
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Gruppenaufnahme von 19 Beschäftigten, die in den Städtischen Alten- und Pflegezentren arbeiten © LHH

Die Beschäftigten sorgen für das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner.

In Geborgenheit leben

Überblick

Kompetente Dauerpflege, Kurzzeit- und Urlaubspflege, gerontopsychiatrische Fachpflege, umsorgtes Wohnen und besondere Angebote für Paare

Die Städtischen Alten- und Pflegezentren bieten an insgesamt sieben Standorten für 640 Bewohnerinnen und Bewohner altersgerechte Pflege und Betreuung.

Die Angebote zur Pflege richten sich an alle Menschen, die dauernd oder vorübergehend nicht in ihrer eigenen Wohnung gepflegt werden können.

Als kommunale Einrichtung sind die Städtischen Alten- und Pflegezentren in besonderem Maße zu engagiertem Handeln verpflichtet. Alle Pflegebereiche bieten eine ganzheitliche, aktivierende Pflege und Betreuung mit dem Ziel einer größtmöglichen Selbständigkeit und körperlichen, geistigen und seelischen Zufriedenheit.

In den Wohnbereichen der Häuser erleben die Bewohnerinnen und Bewohner eine vertraute Umgebung, in der man sich leicht zurecht findet.

Die in den Heimen praktizierte Bezugspflege sorgt dafür, dass mit der Bezugspflegekraft ein konstanter Ansprechpartner für jede/n Bewohner/in und die Angehörigen zur Verfügung steht.

Mit den Angeboten der Kurzzeitpflege

  • im Anschluss an eine Krankenhausbehandlung
  • bei Verhinderung der Pflegeperson
  • bei vorübergehender Verschlechterung des Gesundheitszustandes

ist es möglich, dass Sie bei vorübergehender Pflegebedürfigkeit Ihre eigene Wohnung nicht aufgeben müssen.

Die Seniorenwohnungen bieten die Möglichkeit, bei weitgehender Selbständigkeit in vertrauter Umgebung sicher und geborgen zu leben. Bei Eintreten von stationärer Pflegebedürftigkeit kann in einen der Pflege- und Betreuungsbereiche gewechselt werden.

Wir laden Sie ein! Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besuchstermin und fordern sie die Einzelprospekte zu unseren Häusern an.

Hinweis: Für die Inanspruchnahme der Pflegeleistungen ist die Einstufung in mindestens Pflegestufe 1 notwendig.

Die städtischen Alten- und Pflegezentren bieten Stellen für den Bundesfreiwilligendienst.

Das Logo der Städtischen Alten- und Pflegezentren mit einem Gingko-Blatt und dem Schriftzug "In Geborgenheit leben" © LHH