Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2016
8.2016
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Der Innenhof des Margot-Engelke-Zentrums © LHH

Der Innenhof des Margot-Engelke-Zentrums

Städtische Alten- und Pflegezentren

Margot-Engelke-Zentrum

Mitten im Quartier: Offene Angebote für SeniorInnen, seniorengerechtes Wohnen, stationäre Pflege und Kurzzeitpflege.

2008 hat die Stadt Hannover das Altenzentrum Geibelstraße umfassend renoviert wiedereröffnet. Zu Ehren der Stifterin wurde es in Margot-Engelke-Zentrum umbenannt.

Im sanierten und erweiterten Pflegebereich wurden vier Wohngruppen mit insgesamt 63 Pflegeplätzen geschaffen. Nach dem Prinzip der Hausgemeinschaften wird hier professionelle Pflege mit einem familienähnlichen Alltag verbunden. Zum gemeinsamen Kochen, Essen und zur gemeinsamen Tagesgestaltung entstanden je Etage zwei große Gemeinschaftsbereiche mit Wohn- und Esszimmer sowie Küche.

Die BewohnerInnen wohnen in Einzel- oder großzügigen Doppelzimmern mit zugehörigem Badezimmer. Die pflegerische Versorgung wird rund um die Uhr durch qualifiziertes Pflegepersonal sichergestellt.

Das Margot-Engelke-Zentrum ist außerdem ein Ort der Begegnung für alle SeniorInnen. Das „Forum“ bietet großzügige Multifunktionsräume für vielfältige Betreuungs-, Freizeit- und Gesundheitsaktivitäten und eine Kochschule. Die Caféteria bietet Frühstück, Mittagessen und Kuchen. Ein Informations- und Beratungsbereich für alle Fragen rund um die Pflege rundet das Angebot ab.

Das Betreute Wohnen im Margot-Engelke-Zentrum bietet 45 Ein-Zimmer-Apartments, die ein selbstständiges Leben in Gemeinschaft ermöglichen. Es ist gemäß Qualitätsstandard der DIN 77800 – Betreutes Wohnen zertifiziert.

Den zweiten Standort des Margot-Engelke-Zentrums bilden die Hausgemeinschaften in der Devrientstraße.