Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Vier Männer an zwei Stehtischen mit jeweils blauer Tischdecke. Im hintergrund sind drei verschiedene Aufsteller zu sehen. Alle vier Personen halten Informationsflyer in den Händen. © Region Hannover

Starteten die neue Heizungskampagne: Kai Alack, Obermeister der Schornsteinfegerinnung Hannover, Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Region Hannover, Lothar Nolte, Geschäftsführer der Niedersächsischen Klimaschutz- und Energieagentur sowie Prof. Dr. Axel Priebs, Umweltdezernent der Region Hannover (v.l.n.r.)

Heizungsmodernisierung

Beratungsoffensive: Heizsysteme im Blick

Hausbesitzer aus der Region Hannover können ab sofort ihre Heizungsanlage kostenlos und unabhängig überprüfen lassen.

Dabei geht ein Energieberater im Auftrag der gemeinnützigen Klimaschutzagentur durchs Haus, nimmt das Heizsystem unter die Lupe und gibt Tipps zur Optimierung. Finanziert wird das Angebot von der Region Hannover.

Unabhängige Beratung 

Bereits 2014 wurde die sogenannte Heizungsvisite getestet und es zeigte sich: Die Nachfrage nach unabhängiger Beratung ist riesengroß. "Damit möglichst viele Hausbesitzer in der Region eine Beratung erhalten können, unterstützen wir die Klimaschutzagentur dabei, eine Heizungskampagne aufzubauen", sagte Umweltdezernent Prof. Dr. Axel Priebs. Denn ein Großteil des Energieverbrauches werde für die Beheizung von Gebäuden aufgewendet. "Wenn Privathaushalte die Energieeffizienz ihrer Heizsysteme mit Hilfe von Experten stärker in den Blick nehmen, dann hilft uns das, die Klimaschutzziele in der Region zu erreichen“, betonte Priebs.

Energiekosten sparen

Auch Kai Alack, Obermeister der Schornsteinfegerinnung Hannover, steht hinter dem Angebot der Klimaschutzagentur: "Die Heizungen in Privathaushalten sind im Durchschnitt über 17 Jahre alt - ein Hinweis auf große Energie-Einsparpotenziale, die in den Kellern schlummern", so der Obermeister. "Selbst Heizungssysteme, die erst fünf Jahre alt sind, arbeiten oft nicht effizient. Hier können kleine, einfache Maßnahmen wie das Dämmen von Rohren oder eine verbesserte Einstellung der Anlage viel Energiekosten sparen." Der Austausch von alten, überdimensionierten Geräten rechne sich manchmal schon nach wenigen Jahren.

Qualitativ hochwertiges Angebot

Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur, betont die Qualität der Beratungen: "Unsere unabhängigen Energieberater wählen wir gemeinsam mit der Handwerkskammer und den Experten vom enercity-Fonds proKlima aus. In der Anlagentechnik sind sie besonders erfahren und geschult. Die Berater zeigen den Hausbesitzern, was jeweils die beste Lösung für sie ist."

"clever heizen!"

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen sieht die Kampagne auch als Signal für andere Regionen des Landes. "Wir wollen verschiedene Regionen dabei unterstützen, ebenfalls möglichst schnell mit Beratungsaktionen zu starten", sagte der Geschäftsführer Lothar Nolte. Dazu stellt die Landesagentur Anfang März eine umfassende Informationsbroschüre "clever heizen!" zur Verfügung und wird in den kommenden Monaten in ausgewählten Pilotregionen Niedersachsens Informationskampagnen starten.

Termin vereinbaren

Termine für die einstündige Heizungsvisite können Hausbesitzer aus der Region Hannover ab sofort unter Tel. +49 511 22002234 vereinbaren.

Voraussetzung

Die Heizungsanlage ist älter als fünf Jahre. Die Beratung ist kostenlos und neutral.

Unterstützung und Kooperation

Die Aktion Heizungsvisite wird unterstützt von der Region Hannover und findet statt in Kooperation mit der Schornsteinfegerinnung Hannover.

Weitere Informationen

Mehr zur Aktion, zu Fördermitteln und Terminen auf www.gutberatenstarten.de.