Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

region hannover

Klimaschutz in der Region Hannover

Informationen, Beratung und Fördermittel

Mehrere Personen stehen für ein Gruppenbild zusammen. © Mirko Bartels

Der Regionsausschuss für Umwelt und Klimaschutz besuchte den Service-Point Klimaschutz im Juli 2014.

Zahlreiche Institutionen, Städte und Gemeinden sowie die Region selbst halten Informationen und Angebote zum Klimaschutz in der Region Hannover bereit. Das Spektrum reicht von Energieberatungsaktionen, Fördermitteln, Infoveranstaltungen bis hin zu Wettbewerben.

Alle Infos sind im Service-Point Klimaschutz für die Region Hannover in der hannoverschen Innenstadt erhältlich. Der Service-Point befindet sich im üstra Kundenzentrum in der Karmarschstraße 30/32 und ist Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Informationen rund um den Klimaschutz können außerdem über das Service-Center der Klimaschutzagentur unter der Nummer +49 511 220022-20 (Montag und Donnerstag, 9 bis 17 Uhr) angefordert werden und stehen im Internet auf www.klimaschutz-hannover.de bereit.

Klimaschutzleitstelle betreut Förderprogramme der Region

Die Fördertöpfe der Region Hannover richten sich an Klimaschutzprojekte aus mehreren Bereichen und werden von der Klimaschutzleitstelle Region Hannover betreut: Das Programm e.coSport fördert die energetische Sanierung von Sportstätten, ein zweites Programm widmet sich innovativen, regionalen Klimaschutzvorhaben mit „Leuchtturmcharakter“. Eine neue Richtlinie zur finanziellen Förderung von Energiegenossenschaftsgründungen in der Region Hannover soll am 21. Juli 2015 in Kraft treten. Weitere Informationen zu den Förderprogrammen finden sich hier.

Attraktive, regionale Förderangebote wie zum Beispiel zur energetischen Modernisierung und zu erneuerbaren Energien gibt es über den enercity-Fonds proKlima und zahlreiche Kommunen. Sie können zusätzlich zu den bundesweiten Mitteln der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Alle Förderinfos auf www.klimaschutzkompass.info