Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichterstattung

Umweltbericht der Landeshauptstadt Hannover

Der Umweltbericht liefert aktuelle Informationen zum Zustand der Umwelt und zeigt Trends auf.

Flusslandschaft © Landeshauptstadt Hannover

Flusslandschaft

Aktuelle Daten über den Zustand der Umwelt und deren langjährige Entwicklungsreihen sind eine wichtige Handlungsgrundlage für die Auseinandersetzung über umweltpolitische Ziele und Prioritäten, für die Entscheidung über Umweltschutzmaßnahmen sowie für deren Erfolgskontrolle.
 
Der Umweltbericht der Landeshauptstadt Hannover zeigt auf der Basis von umweltbezogenen Nachhaltigkeitsindikatoren langjährige Trends in den Bereichen Energie und Klimaschutz, Mobilität und Verkehr, Abfall, Boden, Wasser, Luft und Lärm, Natur, Landwirtschaft und Naherholung auf und betrachtet sie aus dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit. Das Umweltbarometer gibt die aktuellen Trends in den umweltrelevanten Handlungsbereichen wieder. Viele Projekte und Maßnahmen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Stadt Hannover beitragen, werden aufgezeigt.

Adressaten des Umweltberichtes sind vorrangig interessierte Bürgerinnen und Bürger, außerstädtische Institutionen sowie Mitglieder des Rates und der Stadtbezirksräte, die den Umweltbericht für die Beratungen und Entscheidungen über die Umwelt in Hannover verwenden können.

Sowohl der Umweltbericht 2012 (Heft Nr. 50 der Schriftenreihe) als auch Hannovers Umwelt im Städtevergleich (Heft 49 der Schriftenreihe) können bei der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Arndtstraße 1, 30167 Hannover, Telefon 168 - 43801 angefordert oder per E-Mail bestellt werden.

Hannovers Umwelt im Städtevergleich

Die Landeshauptstadt Hannover hat eine umfassende Untersuchung zur Umweltsituation Hannovers im Vergleich zu anderen Städten veröffentlicht. Neben den elf deutschen Städten Hamburg, Dortmund, Düsseldorf, München, Nürnberg, Essen, Köln, Frankfurt am Main, Dresden, Bremen und Leipzig wurden die skandinavischen Städte Helsinki und Göteborg, sowie neben Leipzig die weiteren hannoverschen Partnerstädte Bristol (GB), Rouen (Frankreich) und Poznan (Polen) in die Untersuchung einbezogen. Auf der Basis von Indikatoren wurden folgende Umweltbereiche vergleichend dargestellt: Energie und Klimaschutz, Verkehr und Mobilität, Luft, Lärm, Boden und Flächeninanspruchnahme, Naherholung, Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft, Wasser, Oberflächengewässer, Abwasser, Abfall sowie nachhaltige Beschaffung. Für den Vergleich wurde eine größere Zahl wissenschaftlicher Untersuchungen und verschiedener Wettbewerbsverfahren herangezogen.