Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Leinehochwasser in Hannover © zoonar.de

Hochwasser in Hannover (hier die Ihme am Ihmezentrum)

Bevölkerung und Natur schützen

Hochwasserschutz

Auch in Hannover ist Hochwasserschutz wichtig

 
Hochwasserschutz in Hannover ist die Aufgabe von Landesbehörden und unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt Hannover. Die Feuerwehr ist beispielsweise für das Aufstellen von Sandsäcken, die Polizei für das Absperren von Straßen zuständig. Die Stadtentwässerung sorgt für den Schutz des Kanalnetzes, und das Tiefbauamt übernimmt die Schließung der Deichtore und die Deichkontrolle. Darüber hinaus tragen auch Betriebe wie enercity und ÜSTRA einen wesentlichen Teil zum Hochwasserschutz in Hannover bei. Bei Hochwasser werden je nach Wasserstand stufenweise Sicherungsmaßnahmen ausgelöst. Dabei darf nicht vergessen werden, dass jeder Einzelne im Rahmen der Möglichkeiten zum Eigenschutz verpflichtet ist.

Vor kurzem ist bei der Landeshauptstadt Hannover (LHH) eine Stelle zur Koordinierung dieser unterschiedlichsten Aufgaben geschaffen worden, die bei der Stadtentwässerung Hannover angesiedelt ist. Ziel ist es, mit allen Beteiligten den hannoverschen Hochwasserschutz an sich ändernde Rahmenbedingungen anzupassen und strategisch weiterzuentwickeln. Dazu gehört die fachgebietsübergreifende Umsetzung neuer Schutzmaßnahmen ebenso wie die Dokumentation von Hochwasserereignissen und die Bürgerberatung.

Kontakt/Ansprechpartner © SEH