Kunst umgehen

Kunst im öffentlichen Raum mal aus einer anderen Perspektive betrachten.

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Bäderführer

Zwei junge Frauen und zwei junge Männer am Rand eines Schwimmbeckens. Alle vier lächeln und im Wasser sind weitere Badegäste und zwei Wasserfontänen zu sehen. © Langreder

Familienkompass

Liebevoller Umgang zwischen Eltern und Kind © LHH

Gesucht & gefunden

Hinweisschild zum Fundbüro © LHH

Radarkontrollen

Auf einem Fußweg ist eine mobile Geschwindigkeitsüberwachung aufgebaut, bestehend aus insgesamt drei Geräten, die jeweils auf einem Stativ stehen. Eines der Geräte ist verdeckt von einer Papiertonne. © Joachim Müllerchen | Wikipedia

Zuletzt aktualisiert:

Landeshauptstadt Hannover

Fachbereich Bildung und Qualifizierung

In diesem Fachbereich sind die Volkshochschule, die Musikschule Hannover und die Stadtteilkulturarbeit zusammengefasst

Volkshochschule Hannover

Die Volkshochschule ist eine moderne, öffentliche Weiterbildungseinrichtung der Landeshauptstadt Hannover. Sie definiert ihre Arbeit aus der humanistischen Tradition der Aufklärung und der inhaltlichen, sozialen und regionalen Erreichbarkeit ihrer Bildungsangebote und versteht in diesem Sinne ihren öffentlichen Bildungsauftrag. Die VHS Hannover fühlt sich der Tradition Theodor und Ada Lessings verpflichtet, die mit der Gründung der Volkshochschule 1919 deren Arbeit unter den Leitgedanken stellten: "Wissen ist Macht, Wissen macht frei, Bildung ist Schönheit". Sie setzt sich ein für die Achtung der Menschenwürde, für Offenheit, Dialog und Chancengleichheit.

Die Angebote dienen der gesellschaftlichen und individuellen Emanzipation der Teilnehmenden, der sozialen Gerechtigkeit und der Solidarität. Sie sind auf lebensbegleitendes Lernen ausgerichtet. Damit werden die Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Hannover aufgenommen und dabei auch die Interessen und Lebensbedingungen von sozial benachteiligten und lernungewohnten Menschen berücksichtigt.

Die Musikschule Hannover ist eine öffentliche Bildungseinrichtung der Landeshauptstadt Hannover. Sie bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine umfassende musikalische Ausbildung sowie vielfältige Möglichkeiten zur musikalischen Betätigung.

Die Musikschule hat ein breit gefächertes Unterrichtsangebot: Musikalische Früherziehung (ab 4 Jahre); Grundausbildung im Grundschulalter; Instrumentalunterricht für alle Orchesterinstrumente sowie Gitarre, Blockflöte, Klavier, Akkordeon, Perkussion; Singklasse und Chöre; Jazz, Big Band; studienvorbereitende Ausbildung; Spielgruppen und Ensembles; musikalische Erwachsenenarbeit; Unterricht in vielen Stadtteilen.

Der Unterricht findet dezentral statt und ist auf ca. 30 Unterrichtsstätten im Stadtgebiet Hannover verteilt.

Der Bereich Stadtteilkulturarbeit ermöglicht durch eine Vielzahl kultureller Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus den Bereichen Musik, Literatur, Film sowie anderer themenbezogener künstlerischer Projekte den Zugang zu Kunst und Kultur nicht nur in Form von Wissensvermittlung. Möglichst viele Menschen sollen bei der Entwicklung eigener schöpferischer Kräfte unterstützt werden. Freizeitheime, Kulturtreffs, Bürgerhäuser und Dorfgemeinschaftsanlagen bilden das Netzwerk der kulturellen Infrastruktur für diese Aktivitäten. Auch Vereinen, Initiativen und Gruppierungen werden dort Räumlichkeiten für eigene Aktivitäten zur Verfügung gestellt. Der Bereich fördert die breite hannoversche Soziokultur und arbeitet mit ihr zusammen.

Die Koordinatorinnen/Koordinatoren für Stadtteilkulturarbeit sorgen in den Stadtbezirken für Kulturförderung und -entwicklung. Neben der Koordination finanzieller und sachlicher Ressourcen geht es insbesondere um die Kooperation mit anderen Trägern, z.B. sozialen Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen, anderen nichtstädtischen oder freien Einrichtungen und Initiativen.

  • Karte

  • Fahrplan

    Abfahrt
    Ziel
    :