Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

September 2016
9.2016
M D M D F S S
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
Vier Frauen stehen nebeneinander. © Region Hannover

Kristina Lohre, Dorota Szymanska, Ewgenija Klaus und Claudia Herbst (v. l.)

region hannover

Koordinierungsstelle Integration

Netzwerken, fördern, informieren, stärken: Die Koordinierungsstelle Integration ist in der Region Hannover in Sachen Vielfalt und für eine bunte Gesellschaft unterwegs.

Menschen mit Migrationshintergrund sollen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Die Koordinierungsstelle bemüht sich in ihrer Arbeit darum, Beteiligungsmöglichkeiten für alle Menschen in der Region Hannover zu schaffen – unabhängig von nationaler, ethnischer, kultureller oder religiöser Zugehörigkeit.

Netzwerkarbeit und Transparenz

Die Integrationsangebote in der Region Hannover sind vielfältig: interkulturelle Begegnungsstätten, Sprachkurse, Selbstorganisationen von Migrantinnen und Migranten oder Kultur- und Sportvereine bringen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zusammen. Die Koordinierungsstelle versteht sich als Lotsin zum Thema Integration. Sie  hat den Überblick über die Angebote der Vereine, Institutionen und Kommunen in der Region und vernetzte die regionalen Akteurinnen und Akteure.

Förderung

Wer in Sachen Integration aktiv werden möchte, braucht dafür häufig finanzielle Unterstützung. Die Region Hannover stellt mit dem Fonds „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ jährlich 150.000 Euro für Integrationsprojekte zur Verfügung.

Integration: Intern und Extern

Die Koordinierungsstelle Integration möchte das Verständnis für eine vielfältige Gesellschaft stärken. Der Ausbau von interkulturellen Kompetenzen der Menschen ist dabei ein wichtiger Schritt. Innerhalb der Regionsverwaltung setzt sich die Koordinierungsstelle dafür ein, dass sich die Behörde weiter für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund öffnet.