Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Kontakt

Erwin Jordan
Region Hannover
Leitung

Geschäftsführung

Mitwirken und mitgestalten

Sie wollen mit an Bord kommen und das Hören fördern?

Barrierefrei hören

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

Fragen an Renate Conrad

Verändertes Bewusstsein

Ziel der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen der Region Hannover: Die Anliegen von Hörbeeinträchtigten sollen stärker berücksichtigt werden.

Porträtfoto einer Frau. © Region Hannover

Renate Conrad, Beauftragte der Region für Menschen mit Behinderungen

Was ist die Besonderheit beim Umgang mit Menschen mit Hörbeeinträchtigung?

Menschen mit Hörbeeinträchtigung sieht man ihre Behinderung oft nicht an. Deshalb werden die Schwierigkeiten, die diese Menschen in der Kommunikation
haben, oft unterschätzt. Viele Menschen mit Hörschädigung ziehen sich zurück – einfach weil wesentliche Informationen nicht ankommen und es mühsam ist, immer nachzufragen, wenn man etwas nicht verstanden hat.

Was muss passieren, damit Menschen mit Hörschädigung besser teilhaben?

Wir brauchen ein verändertes Bewusstsein, müssen die Belange der Hörbeeinträchtigten stärker berücksichtigen. An vielen Stellen werden Informationen akustisch weitergegeben. Wir brauchen aber auch gute optische Hinweise. In puncto Schallisolierung in öffentlichen Räumen und Gebäuden müsste mehr passieren.

Beauftragte der Region Hannover für Men­schen mit Be­hin­derun­gen