Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Gruppenbild bei einem Wettbewerb. Die Menschen stehen vor einem großen Ohr. © Region Hannover

Die Slam-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer mit Dr. Axel von der Ohe, Leiter der zentralen Steuerung der Region Hannover (links), Nils Meyer, Leiter der Hörregion Hannover (dritter von rechts) und Emine Cünedioglu, Referentin für politische Bildung der Region Hannover (rechts).

Poetry Slam

Ohrenblick mal! Hörregion trifft Mikrofon

Janina Mau aus Osterholz-Scharmbeck ist Poetry-Slam-Champion der Region Hannover 2016.

Flüsternder Lärm, ohrenbetäubende Stille, Ohrwurm-Medleys oder trommelnde Felle? Fast 400 Zuhörerinnen und Zuhörer fieberten mit, als am Freitag, 25. November 2016, der diesjährige Poetry-Slam-Champion der Region Hannover dichtend ausgefochten wurde. Acht Poetinnen und Poeten traten bei der Dichterschlacht im Regionshaus an und reimten sich ins Herz des Publikums. Strahlende Siegerin ist Janina Mau aus Osterholz-Scharmbeck – sie nahm Ruhm, Ehre und den gläsernen Mikrofon-Pokal mit nach Hause. Mit großem Abstand setzte sich die 29-jährige Slam-Poetin im Finale gegen Nick Duschek aus Lehrte (2. Platz) und Lokalmatador Robert Kayser (3. Platz) durch – sie erreichte erst 99, im Finale dann 98 von 100 möglichen Publikumspunkten und den meisten Beifall.

Dichterschlacht

„Ohrenblick mal!“ war der dritte Poetry Slam der Region Hannover. Organisiert werden die „Dichterschlachten“ vom Aufgabenbereich Politische Bildung, diesmal in Kooperation mit der Hörregion Hannover. Neben den Finalisten gingen Julia Ustinski aus Alfeld, Marcus Schilling aus Sehnde, Conni Fauck aus Rotenburg sowie Sonja Lange und Karl Dima aus Hannover an den Slam-Start. Dabei wurde es mal leise, mal laut und ging immer gut ins Ohr – richtig gut zugehört haben auch die Slam-erfahrenen Autoren, Journalisten und Kulturveranstalter Henning Chadde und Jörg Smotlacha, die durch den Abend führten.

Seit dem Slam-Auftakt der Region Hannover 2014 wird jedes Jahr über eine kommunale Aufgabe geslammt, 2016 in Kooperation mit der Hörregion Hannover. Die Politische Bildung und die Hörregion waren am Abend auch mit Infoständen beim Poetry Slam vertreten, an denen sie ihre Arbeit präsentierten.

Poetry Slam bedeutet sinngemäß „Dichterschlacht“ und ist ein literarischer Vortragswettbewerb, dem formal keinerlei Grenzen gesetzt sind: Von Stand-Up-Reimen und literarischer Comedy über Lyrik, Rap und Performance-Prosa bis zur klassischen Kurzgeschichte ist alles erlaubt. Über Sieg oder Niederlage entscheidet das Publikum.

Neues Netzwerk

Mit der Hörregion wirbt die Region Hannover für das Ohr und gutes Hören. Hier gibt es eine deutschlandweit einzigartige Vielfalt von herausragenden Unternehmen, Einrichtungen und Initiativen rund um Schall, Klang und Akustik – in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit, Bildung und Kultur. Zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern bildet die Hörregion ein neues Netzwerk und entwickelt Kampagnen und Programme rund um den Sinn, der bereits vor unserer Geburt als erster vollständig ausgebildet ist.