Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
Zwei Männer stehen nebeneinander und halten eine Urkunde, im Hintergrund sind Fahnen. © Wille, Region Hannover

Regionspräsident Hauke Jagau händigt das Bundesverdienstkreuzes an Herrn Günter Weidemann aus

Verdienstkreuz am Bande

Auszeichnung für Günter Weidemann

Regionspräsident Hauke Jagau überreicht Günter Weidemann Verdienstorden für besondere Verdienste um das Allgemeinwohl, seit 46 Jahren engagiert er sich im Bereich der Wirtschaft.

Der Bundespräsident hat Herrn Günter Weidemann in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Herr Weidemann engagiert sich seit 46 Jahren im Bereich der Wirtschaft

1969 kaufte Herr Weidemann den Firmenmantel der Firma "Scholl" und gründete als Ein-Mann-Unternehmen die Firma "C.H.Scholl KG", die heute den Namen "Schollglas Unternehmensgruppe" führt und seit 1974 ihren Hauptsitz in Barsinghausen hat. Im Jahr 1973 wurde dann die "Euraspiegel GmbH" in Nürnberg gegründet.

1981 übernahm Herr Weidemann die Geschäftsführung des Unternehmens "Glas Fischer", das sich in den Glasbau und in die Glasgrosshandlung "Brüder Fischer" unterteilt und seinen Schwiegereltern in Isernhagen gehörte. Heute führt der Glasbau den Namen "Glasfischer Glastechnik GmbH". Die Glasgrosshandlung und Isolierglasproduktion firmiert als überregionales Handelsunternehmen unter Schollglas Technik GmbH Isernhagen.

Investitionen, auch in den neuen Bundesländern

Als einer der ersten Unternehmer entschied sich Herr Weidemann unmittelbar nach der Wiedervereinigung, in Betriebe auf dem Gebiet der ehemaligen DDR zu investieren und damit Arbeitsplätze zu schaffen:

  • 1990 Gründung der Schollglas GmbH ZNL Leipzig
  • 1990 Gründung der Schollglas GmbH ZNL Zwickau
  • 1990 Gründung der Schollglas GmbH Berlin
  • 1992 Gründung der Zweigniederlassung Schollglas GmbH ZNL Röbel
  • 1992 Kauf der Glastechnik GmbH Lommatzsch
  • 1993 Gründung der Schollglas Technik GmbH Lübben
  • 1994 Eröffnung der Scholl-Polska Warschau (Polen)
  • 1997 Gründung der Schollglas AG Altstätten (Schweiz)
  • 2000 Gründung der Schollglas Technik Sachsen GmbH, Nossen
  • 2001 Eröffnung der Produktionsstätte für Sicherheitsglas in Sandomierz (Polen)
  • 2009 Gründung der Schollglas Technik Herford
  • 2012 Eröffnung der zweiten Produktionsstätte in der Schweiz in Steg/Wallis
  • 2014 Gründung der Schollglas Technik Ravensburg

Die Schollglas Unternehmensgruppe hat heute über 20 Produktionsstätten, Beratungs- und Vertriebsbüros mit ca. 1.500 Mitarbeitern, davon ca. 1.000 in Deutschland, und zählt zu den führenden unabhängigen Glashandels- und Glasveredlungsunternehmen in Europa. Kontinuierlich werden junge Leute in verschiedenen Berufsfeldern ausgebildet, von denen 90 Prozent nach Ausbildungsende im Unternehmen bleiben.

Mitwirkung an besonderen Bauvorhaben

Neben der Mitwirkung an zahlreichen außergewöhnlichen Bauvorhaben wie den Zwillingstürmen des Münchner Tor`s in München und dem Bürokomplex der Nord/LB in Hannover erwarb sich die Schollglas-Unternehmensgruppe auch internationales Ansehen durch die Mitwirkung an spektakulären Bauten wie z. B. dem Flughafen in Dubai, dem Bahnhof in Straßburg, dem Naturkundemuseum "California Academy of Science" in San Francisco, dem Parlament View in London, dem Red Bull Hangar in Salzburg und dem Einkaufscentrum Chadstone in Melbourne/ Australien.

Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft

2003 hat Schollglas den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft für ein patentiertes Notausstiegssystem aus Leichtglas erhalten. Dieses Fenster wurde nach dem schweren ICE-Unfall in Eschede entwickelt; es ist nach dem sogenannten Reißverschlußprinzip einfach und sicher zu öffnen und wird heute in Schienenfahrzeuge eingebaut.

Ehrungen für Günter Weidemann

Für seine herausragenden Verdienste hat Herr Weidemann folgende Ehrungen erhalten:

  • 2012 die "Heilige Stephan Plakette" des Staates Ungarn
  • 2016 die Goldene Ehrennadel der Stadt Barsinghausen

Die über Jahrzehnte geleistete Arbeit findet mit der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland die ihr gebührende Würdigung und Anerkennung.

(Veröffentlicht: 7. Juni 2016)

Regionsgebäude Hildesheimer Str. 18 © Region Hannover