Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Eine Jugendliche und rechts und links von ihr jeweils ein Jugendlicher stoßen mit alkohlfreien Cocktails an. Im Hintergrund stehen zwei Erwachsene (eine Frau und ein Mann), die auch ein Glas erheben. © Region Hannover

Stoßen mit alkoholfreien Cocktails an: Jannis Dreier (vorne, v.l.), Marielena Godescha und Moritz Rüter mit Erwin Jordan, Dezernent für soziale Infrastruktur der Region Hannover (hinten, l.), und Hannovers Bürgermeisterin Regine Kramarek.

Jugendarbeit

Dankeschön-Party für junge Ehrenamtliche

Verantwortung übernehmen, aktiv mithelfen, Teilhabe ermöglichen: Rund 2.000 Juleicas leisten in der Region Hannover einen wichtigen Beitrag zur Jugendarbeit.

Sie betreuen Jugendliche in Sportvereinen, Verbänden oder bei der freiwilligen Feuerwehr, fahren mit Jugendgruppen in Zeltlager und organisieren Ferienangebote. Die Region Hannover und Kommunen würdigen das Engagement der Jugendleiterinnen und Jugendleiter – kurz: Juleicas – traditionell mit einer großen Dankeschön-Party, die in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum hatte: Knapp 500 jugendliche Gäste haben am Freitag (13.11.) in der VIP-Lounge der HDI Arena in Hannover gefeiert.

Dankeschön für Einsatz

"Es ist toll, dass so viele Jugendliche Verantwortung für andere übernehmen und aktiv mithelfen, allen Jugendlichen die Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen", sagte Erwin Jordan, Dezernent für soziale Infrastruktur der Region Hannover. "Die Jugendleiterinnen und Jugendleiter machen sehr wichtige Arbeit – mit der Party wollen wir uns für ihren Einsatz bedanken!"

Ehrenamtliches Engagement ist unverzichtbar

"Für die großen Ferieneinrichtungen der Stadt beispielsweise, aber auch für die Jugendverbände ist das Engagement der ,Juleicas‘ so unverzichtbar“, betonte Hannovers Bürgermeisterin Regine Kramarek. "Dass sie sich trotz der gestiegenen schulischen und beruflichen Anforderungen so verlässlich ehrenamtlich engagieren, verdient ein großes Lob und ein großes Dankeschön!"

Der inhaltliche Schwerpunkt

der Juleica-Veranstaltung lag dieses Mal auf dem Thema Inklusion: Das Alkoholpräventionsprojekt "HaLT – Hart am Limit", die gemeinnützige Gesellschaft für integrative Sozialdienste (GIS), das Fan Projekt, die Wolfsburg AG und andere Initiativen, Projekte und Vereine waren mit Angeboten zur Selbsterfahrung vertreten – wie zum Beispiel der Blinden- und der Rauschparcours, die Rauschbrille oder die Alterssimulationsanzüge. Außerdem gab es sportliche Angebote wie Mini-Tischtennis oder Sumo-Ringen.

Führungen und Cocktails

Wer wollte, konnte bei Führungen die HDI Arena erkunden, oder bei einem alkoholfreien Cocktail der Schülerfirma Green 11 der KGS Hemmingen Erfahrungen mit anderen Juleicas austauschen. Mit etwas Glück konnten die Gäste bei einer Tombola auch noch einen Preis abräumen.

Musikalische Einlagen

gaben die Bands "Eisbrecher" sowie "Cave Comrades", die in diesem Jahr den landesweiten Wettbewerb "Musikrausch" gewonnen hat.

Anerkennung für Juleicas aus der Region

Eingeladen waren alle rund 2.000 Jugendleiterinnen und Jugendleiter aus der Region Hannover. Alle von ihnen haben in einer 50-stündigen Ausbildung die Jugendleitercard – kurz: Juleica – erworben. Als Anerkennung erhielten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen abschließend eine Präsenttasche – gefüllt mit kleinen Überraschungen und praktischem Zubehör für die Jugendarbeit wie das Juleica-Handbuch, Freikarten für das AquaLaatzium oder ein kleines Notfall-Set für unterwegs.

Die Juleica-Party

Seit 2006 findet die Juleica-Party als Dankeschön-Veranstaltung statt. Die Ehrung wurde in Kooperation mit den selbstständigen Jugendhilfeträgern, den Städten Hannover, Burgdorf, Garbsen, Laatzen, Langenhagen, Lehrte und Springe sowie dem Stadtjugendring Hannover und dem Regionsjugendring ausgerichtet.