Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Preis des Präsidenten

Die Besten unter den Besten

Unter Zeitdruck, bei realen Bedingungen gegen die Konkurrenz durchgesetzt - Der "Preis des Präsidenten" 2011 ist entschieden.

Die vier Sieger eines Gastronomie-Wettbewerbs in einer Berufsschulküche in Berufskleidung und mit Urkunden in den Händen. Vor ihnen auf dem Tisch liegen Kräuter, Kochlöffel, Messer, Gemüse und eine Flasche.

Die Sieger des Gastronomie-Wettbewerbs in der BBS 2: Kristin Werner (Hotelfachfrau, l.), Sarah Taube (Systemgastronomie, 2. v. l.), Marlon-Joel Jahn (Köche, 2. v. r.) und Yvonne Sassenberg (Restaurantfachfrau, r.)

Wettbewerb in gastgewerblichen Berufen „Preis des Präsidenten“
Marlon-Joel Jahn ist bester Nachwuchskoch in der Region Hannover

Hannover – Der renommierte Wettbewerb in gastgewerblichen Ausbildungsberufen in der Region Hannover ist entschieden: Marlon-Joel Jahn aus Hannover-Vahrenwald hat am Sonnabend, 26.11.2011, den Preis des Präsidenten in der Kategorie der Köche gewonnen. Der Auszubildende vom Maritim Airport Hotel Hannover überzeugte in der Berufsbildenden Schule (BBS) 2 die Jury und begeisterte die geladenen Gäste.

Der 19-Jährige zauberte unter anderem ein Lachsforellentartar mit Meerrettichmousse sowie eine Forellenterrine und Blattsalate in Honig-Dill-Senfsauce als Vorspeise, geschmorte Rinderbacke in Thymiansauce mit Wirsing-Pastinakensäckchen, Schwarzwurzelchips und Kartoffel-Frühlingslauchpüree im Hauptgang sowie eine Variation von Birne und Schokolade aus Birnentarte, weißer Schokoladen Crème brûlée und Birnen-Granatapfel-Kompott als Dessert.

Seit über 30 Jahren wird die Schulmeisterschaft in gastgewerblichen Ausbildungsberufen an der BBS 2 in Hannover ausgetragen. Dabei treten jeweils die Besten des dritten Ausbildungsjahrs der Fachrichtungen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau, Hotelfachmann/-frau und Fachmann/-frau für Systemgastronomie gegeneinander an. Der so genannte Preis des Präsidenten der Region Hannover ist von überregionaler Bedeutung: Die Siegerinnen und Sieger sind regelmäßig auch bei den niedersächsischen Nachwuchsmeisterschaften erfolgreich. Vor zwei Jahren gewann eine Köchin von der BBS 2 sogar den deutschen Meistertitel.

„Köchinnen und Köche verbinden auf wunderbare Weise Handwerk mit Kunst, das macht sich beim ’Preis des Präsidenten’ in der BBS 2 immer wieder bemerkbar“, sagte die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther bei der Siegerehrung. „Für jede und jeden der Auszubildenden wird dieser Wettbewerb einen wichtigen Schub für die eigene Entwicklung bringen, weil sie die eigenen Fähigkeiten unter Zeitdruck, bei realen Bedingungen und gegen starke Konkurrenz unter Beweis stellen müssen.“

„Heute gibt es nur Gewinner, und es ist schön zu sehen, mit welch großem Engagement sich die Auszubildenden diesem Wettbewerb stellen“, sagte die Schulleiterin der BBS 2, Barbara Weichhold. „Ich bin ganz sicher, dass die Teilnehmer bei diesem Einsatz auch die bevorstehende Abschlussprüfung und ihr späteres Berufsleben erfolgreich meistern werden“, so Weichhold. Die Siegerinnen und Sieger des Preises des Präsidenten sind für die Niedersächsische Jugendmeisterschaft im April 2012 in Cuxhaven qualifiziert.

Innerhalb von vier Stunden mussten die angehenden Köche ein dreigängiges Menü für zehn Personen zubereiten. Im vorgegebenen Warenkorb standen den insgesamt neun Teilnehmerinnen und Teilnehmern Forelle, Lachsforelle, Blattsalate, Rinderbacke, Wirsing, Pastinaken, Schwarzwurzeln, Kartoffeln, Birne und Schokolade zur Verfügung.

Die angehenden Restaurantfachleute und Hotelfachleute traten erstmals im Team an. Zu den Aufgaben der Restaurantfachleute gehörte es unter anderem, die Gäste zu beraten, die Speisen aufzutragen und am Tisch zu flambieren, während die Hotelfachleute für den Bankettservice, für die Blumengestecke und den Empfang verantwortlich waren. Die Auszubildenden in der Systemgastronomie hatten schon zuvor ein Systemgastronomie-Konzept entworfen und präsentiert. Alle mussten zudem einen schriftlichen Test bestehen.

Nach Marlon-Joel Jahn belegte in der Kategorie der Köche Jasper Klawier aus Springe-Eldagsen den zweiten Platz. Der 19-Jährige lernt im Maritim Airport Hotel Hannover. Platz drei ging an Jenny Bull aus Wedemark-Bissendorf. Die 19-Jährige wird im Restaurant Zum Eichenkrug in der Wedemark ausgebildet.

In der Fachrichtung Restaurantfachleute setzte sich Yvonne Sassenberg aus Hannover durch. Die 22-Jährige lernt bei der Alten Rathaus Gastronomie Betriebs GmbH in Hannover. Platz zwei errang die 21-jährige Luisa Ernst aus Ilsede vom hannoverschen Best Western Hotel – Der Föhrenhof. Dritte wurde die 22-jährigen Neustädterin Mariana Jessen vom Restaurant „Der Gartensaal“ im hannoverschen Rathaus.

Bei den Hotelfachleuten kletterte die Langenhagenerin Kristin Werner nach ganz oben aufs Treppchen: Die 22-Jährige lernt im Achat Premium Hotel Airport Hannover. Silber ging an die 20-jährige Hannoveranerin Julia Kreft vom Novotel Hannover in der List. Dritte wurde die 19-jährige Seelzerin Denise Diaz Smolin, die im hannoverschen Kastens Hotel Luisenhof ausgebildet wird.

Siegerin unter den Fachleuten für Systemgastronomie wurde die 22-jährige Sarah Taube aus Peine, die bei der hannoverschen Dinea Gastronomie lernt. Der zweite Platz ging an die 22-jährige Hannoveranerin Swinda Grieger von Pizza Hut am hannoverschen Raschplatz. Dritter wurde der 22-jährige Manuel Mauritz aus Edemissen, der ebenfalls am Raschplatz in der Ausbildung ist – bei Mister Q Speisen und Getränke.

Seit 1988 steht der Schulwettbewerb jeweils unter der Schirmherrschaft des Schulträgers, aktuell also unter der Schirmherrschaft des Regionspräsidenten Hauke Jagau. Partner der BBS 2 waren – wie in den Vorjahren auch – der Verein Hannoverscher Köche von 1891 und der Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte Sektion Hannover.

Region Hannover